Michelangelo Pistoletto

Selbstporträts, Spiegel, Minus-Objekte

02.06.-14.10.2012


Eröffnung: 01.06.2012, 19 Uhr
Kuratiert von: Peter Pakesch

Ort: Neue Galerie Graz, Obergeschoss


Michelangelo Pistoletto gilt als einer der bedeutendsten Künstler des letzten halben Jahrhunderts. Wie kaum ein anderer hat er sich in seinem Kunstschaffen mit den epochalen Veränderungen der heutigen Welt und unserer Gesellschaft in der modernen Demokratie auseinandergesetzt. Die Kunst in die Gesellschaft zu bringen und sie mit dem Alltag zu verbinden steht im Mittelpunkt seines Werks. Partizipation ist neben Selbstrepräsentation und Reflexion ein zentraler Begriff in Pistolettos Kunstschaffen. Schon seit seiner Beteiligung an trigon 75 steht Pistoletto mit Graz in Verbindung, so etwa mit seiner Einzelausstellung im Künstlerhaus Graz (1988) und Ausstellungsbeteiligungen in der Neuen Galerie Graz und im Kunsthaus Graz.

 

Die Retrospektive in der Neuen Galerie Graz legt ihren Fokus auf die frühen Werke Michelangelo Pistolettos, mit denen er in den 1960er-Jahren international bekannt wurde. Die Schau zeigt neben zahlreichen Selbstporträts die berühmten und für ihn typischen Spiegelbilder und Minus-Objekte, die maßgeblich zur Entwicklung der italienischen Arte Povera beigetragen haben. Unter den insgesamt 58 Werken befinden sich auch fünf Videos von Aktionen aus den 60er-Jahren, die gemeinsam mit einer Auswahl von dokumentarischem Material die Retrospektive abrunden.

 

Abgestimmt auf die Personale im Joanneumsviertel beleuchtet auch das Kunsthaus Graz ab September (in Kooperation mit dem steirischen herbst) Pistolettos aktuelle Position im Kontext der Cittadellarte, einem kreativen, partizipatorischen „Labor“, das Kunst mit allen Bereichen menschlichen Handelns in Interaktion setzt.

 

Michelangelo Pistoletto wurde 1933 in Biella (IT) geboren. Er verfolgt eine ausgedehnte, internationale Ausstellungstätigkeit. Seine Arbeiten sind in den Sammlungen namhafter Museen vertreten, einschließlich des Museum of Modern Art, New York, des Hirshhorn Museum und Sculpture Garden, Washington D.C., der Tate Modern, London, des Castello di Rivoli, Turin, und des Museo Reina Sofia, Madrid. Er hat an zahlreichen bedeutenden Ausstellungen teilgenommen, so war er etwa elfmal an der Biennale von Venedig und viermal an der documenta präsent. Zu seinen jüngsten Projekten zählen Ausstellungen am Philadelphia Museum of Art, MAXXI, Rom, und der Serpentine Gallery, London. Neben der Neuen Galerie Graz und dem Kunsthaus Graz wird Pistolettos Werk 2013 auch im Louvre in Paris zu sehen sein. Der Künstler lebt und arbeitet in Biella, wo er das interdisziplinäre Laboratorium Cittadellarte gegründet hat.

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel, Zugang Kalchberggasse
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Di-So 10-17 Uhr 
 
Überblicksführungen
Sa, So, Feiertag, 14 Uhr (de), So, 11 Uhr (en). Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Öffnungszeiten OHO!

Di bis Fr von 10 bis 24 Uhr
Sa 9 bis 24 Uhr
So und Feiertag 9 bis 18 Uhr

 

2. April 2018
21. Mai 2018

24. bis 25. Dezember
1. Jänner 2018
13. Februar 2018
24. bis 25. Dezember 2018