Strobl. Iris Andraschek & ZEHN. ZWÖLF. Menschenrechte!?

Eine Eröffnung und ein performativ begleiteter Abend

11.02.2022 18:00-22:00


Stadt Graz und Familie Strobl

Ort: Space04, Needle, Foyer

Mit Iris Andraschek, Daniel Doujenis und „Mélange Oriental“ (tbc)


Zum Abschluss des Jubiläumsjahres „20 Jahre Menschenrechtsstadt Graz“ laden wir zur Eröffnung der Arbeit Strobl der Künstlerin Iris Andraschek ein, die mit einer Sound- und Lichtinstallation im Kunsthaus und einer Plakataktion im Stadtraum von Graz des Kulturpolitikers und Menschenrechtsaktivisten Helmut Strobl gedenkt. Neben der permanenten Installation werden über einen Zeitraum von sechs Jahren jeweils fünf der insgesamt dreißig Menschenrechtsartikel auf von Andraschek geschaffenen Montagen als Klein- und Großplakate in der Stadt sichtbar. Pandemiebedingt erstmals im Frühjahr 2022, danach wie geplant rund um den 10.12., den Tag der Menschenrechte. 

Die Arbeit Strobl wird im Rahmen des performativen Abends ZEHN. ZWÖLF. Menschenrechte!? am 11.2. eröffnet und von Kurzlesungen, Musikauftritten, Sprechinterventionen und einer Benefizauktion zugunsten von VinziNest – Notschlafstelle für Arbeitsmigranten begleitet.

Dank an die Stadt Graz, das Bürgermeisteramt, die Kulturabteilung der Stadt Graz und an Familie Strobl

Ein Projekt des Kunsthauses Graz in Kooperation mit „Museum für alle“ der Stabsstelle Inklusion und Partizipation am Universalmuseum Joanneum und dem Menschenrechtsbeirat der Stadt Graz.

Kunsthaus Graz

Lendkai 1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9200
info@kunsthausgraz.at

 

Öffnungszeiten


Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr

Führungen
Termine finden Sie im Kalender oder nach Voranmeldung

Kunsthauscafé
Mo-Sa 9-24 Uhr
So 9-20 Uhr
Snackkarte
info@kunsthauscafe.co.at
T +43-316/714 957

 

 

18. April 2022
6. Juni 2022
15. August 2022
26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2021
1. Jänner 2022 10 - 13 Uhr
1. März 2022
24. bis 25. Dezember 2022