Einblick in das Gebäude

Post from RICOH THETA. - Spherical Image - RICOH THETA

Wie eine Luftblase schwebt die bläulich schimmernde Hülle über dem gläsernen Erdgeschoss. Mit einer Spannweite von bis zu 60 Metern umspielt die biomorphe Konstruktion stützenfrei zwei großflächige Ausstellungsebenen.

Das gläserne Erdgeschoss entwickelte sich zum Kunst-Treffpunkt. Es ist vom Lendkai wie vom Südtirolerplatz aus zugänglich und bietet neben dem Kunsthaus Graz Shop auch das Kunsthauscafé sowie den großen Veranstaltungsraum Space04 an der Gebäuderückseite.

Auf einem 30 Meter langen mechanischen Laufband, Travelator oder Pin genannt, durchstoßen die Besucher/innen die Haut der geheimnisvoll schimmernden Bubble, durchqueren den Kinder- und Jugendraum (Space03) und gelangen schließlich auf die erste Ausstellungsebene (Space02).

Ein zweites Laufband führt in die zweite Ausstellungsebene (Space01) mit ihrer eindrucksvollen Wölbung, die am höchsten Punkt acht Meter erreicht. Die Ausstellungsflächen erhalten reguliertes Tages- und Kunstlicht durch die Nozzles. Eine davon fokussiert den Schlossberg mit dem Uhrturm und die eindrucksvolle Dachlandschaft der gegenüberliegenden Grazer Altstadt.

Am Ende des Rundgangs treten die Besucher/innen aus der Bubble hinaus in eine weit hinausreichende, rundum verglaste Struktur: die markante Needle. Ein unvergesslicher Blick auf Graz und bequeme Sitzgelegenheiten schaffen eine angenehme Atmosphäre, die für Entspannung und Reflexion, Lesungen, Sponsorenevents und kleine private Veranstaltungen gleichermaßen prädestiniert ist.

Aus der Oberfläche der Skin, einer Haut aus Acrylglas, wachsen die Nozzles, die markanten Tageslichtöffnungen, die nach Norden geneigt für eine optimale Beleuchtungssituation sorgen. In den Obergeschossen verbinden Brücken den ca. 23 Meter hohen Neubau mit dem so genannten Eisernen Haus, dessen denkmalgeschützte Gusseisenkonstruktion - die älteste Mitteleuropas - im Zuge der Errichtung des Kunsthauses Graz behutsam und mit viel Geschick renoviert wurde.

Permanente Installationen

Projekt, Permanente Installation

Max Neuhaus

Time Piece Graz, 2003

02.09.2015-20.11.2017

Max Neuhaus erzeugt mit "Time Piece Graz" einen Außenraum um das Kunsthaus Graz herum, der durch Klang definiert ist. mehr...

Projekt, Permanente Installation

Esther Stocker

Wandarbeit Nr. 19, 2008

02.09.2015-31.12.2020

Die Malerin Esther Stocker nimmt den Um- und Ausbau des dem Kunsthaus angebundenen Gebäudeteils in der Mariahilferstraße 4 zum Anlass, ihre für den Altbestand des Gebäudes konzipierte Wandarbeit neu zu gestalten und die schwarz-weißen Raster somit in neue Verhältnisse zu setzen. mehr...

Michael Schuster Verkehrsspiegel, 2003/2016 UV-Druck hinter Plexiglas, 100 x 120 cm
Projekt, Permanente Installation

Michael Schuster

Verkehrsspiegel, 2003/2016

02.09.2015-31.12.2020

Für den Verkehrsspiegel nutzt der Künstler die Fotografie als illusionistischen Trick und irritiert, indem er den klassischen Verkehrsspiegel mit dem fotografischen Abbild des realen Umraumes beklebt, die unterbewusste Wahrnehmung des Passanten. mehr...

Post from RICOH THETA. - Spherical Image - RICOH THETA

Bildergalerie

Kunsthaus Graz

Lendkai 1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9200
F +43-316/8017-9212
kunsthausgraz@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Kunsthauscafé

So-Do 9-23 Uhr
Fr-Sa 9-1 Uhr

T +43-316/714 957
 

Führungen

Sa 15:30 Uhr, So, Feiertag 11 Uhr (de), So 14 Uhr (en), ausnahmsweise Abweichungen möglich. Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung

 

1. Jänner 2018 13 - 17 Uhr
2. April 2018
21. Mai 2018
31. Dezember 2018

24. bis 25. Dezember
13. Februar 2018
24. bis 25. Dezember 2018

Livecam Kunsthaus Graz