Maria Vogeser-Kalt

Geschäftsführung, Museum Arbeitswelt, 4400 Steyr

Die Museumsakademie gibt es seit 20 Jahren: Können Sie sich an Ihre erste Begegnung mit uns erinnern?

Ja, direkt nach meinem Einstieg 2019 hat mir meine Vorgängerin begeistert von der Museumsakademie erzählt.

Was verbinden Sie mit der Museumsakademie?

Gemeinsames Lernen, Vernetzen und der Austausch über Organisationsgrenzen hinweg sind unerlässlich in der Kultur. Danke für eure Arbeit und alles Gute für die Zukunft. Die Achse Steiermark und Steyr funktioniert außerdem wunderbar. Herzliche Grüße vom Museum Arbeitswelt.

Welches Museumsthema war für Sie in den letzten Jahren besonders wichtig? Welche Fragen sehen Sie als besonders relevant im Hinblick auf das Museum von heute und morgen?

Die Digitalisierung unserer Sammlung ist derzeit besonders wichtig. Damit verbunden aber auch die Auseinandersetzung mit der Sammlungsstrategie und die Fragen nach dem optimalen Depotstandort und der Ausstattung dieser Räumlichkeiten. Aktuell beschäftigen wir uns auch mit einem Ausstellungsmobiliar, das modular und langfristig je nach Ausstellungsinhalt adaptiert und wiederverwendet werden kann.

Bildinformationen