15. Blasenesche

Koelreuteria paniculata

Die kleine Blasenesche ist ein Neuankömmling im Eggenberger Garten. Sie ersetzt eine Edelkastanie, die sich auf unserem ausgeprägt alkalischen Boden gar nicht wohlfühlte und einer Pilzkrankheit zum Opfer fiel. Gesucht war also ein attraktiver Kleinbaum, der Bodenbeschaffenheit und Trockenstress gut verträgt und sich als Solitär eignet, denn die aus Ostasien stammende Koelreuteria bekam einen besonders markanten Standort neben der Teichanlage.
Und das mit gutem Grund! Neben ihren eleganten, eschenartig gefiederten Blättern, die eine dichte, runde Krone formen, glänzt sie vor allem mit einer spektakulären gelben Blüte, die spät einsetzt und sich von Juni bis weit in den Sommer erstreckt. So genießt sie hohen Wert als kostbare Bienenweide. Die Bienen lieben die lockeren Blütenrispen, deren Aufbau ihnen die Ernte erleichtert. Aus den Blüten entwickeln sich rasch ebenso auffällige Fruchtstände, die an kleine Lampions erinnern.

 

Die Blasenesche zählt zu den Seifenbaumgewächsen und wurde nach dem deutschen Naturforscher Joseph Gottlieb Kölreuter, einem Karlsruher Botaniker des 18. Jahrhunderts, benannt.

Schloss Eggenberg

Eggenberger Allee 90
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9560 und -9532
eggenberg@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Prunkräume
1. April 2022 bis 30. Oktober 2022, Ausnahmen möglich

Führungen: Di–So, Feiertag um 10, 11, 12, 14, 15 und 16 Uhr, Mai–September auch um 17 Uhr oder nach Voranmeldung.

Schlosspark und Gärten
15. März bis 31. Oktober täglich 8 - 19 Uhr 
1. November bis 14. März täglich 8 - 17 Uhr 


Alte Galerie, Archäologiemuseum und Münzkabinett
1. April bis 30. Oktober 2022 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr geöffnet
1. November bis 18. Dezember 2022 nur mit Führung nach Voranmeldung zugänglich

Voranmeldung: +43-316/8017-9560 oder
info-eggenberg@museum-joanneum.at

Zusätzlich geöffnet:
18. April 2022
6. Juni 2022
15. August 2022