Amor und Amok

1987

Unwiderstehlich muss das Vergnügen gewesen sein, mit dem Günter Brus sich diese „Geschichten“ hat einfallen lassen, und unwiderstehlich ist das Vergnügen ihrer Lektüre. Ob es Legenden sind oder Anekdoten, ob Fabeln oder Parabeln – „Bonsai-Novellen“ hat Brus sie selber einmal augenzwinkernd genannt –, in jedem Fall sind es Explosionen der Erfindungskunst, das gnadenlose Feuerwerk eines literarischen Pyromanen.
Trotz aller Exaltationen verliert die Literatur von Günter Brus jedoch nie ihren Bezug wie der Fremdkörper, um den sich die Perle bildet, so steckt auch in diesen Texten immer ein Kern verletzter Wirklichkeit.
Alles ist möglich in diesen unmöglichen Texten, und sie ziehen durch den Kopf des Lesers wie eine Karnevalskarawane, die von Kakanien in die Katakomben der Phantasie unterwegs ist. Dort rasten sie.

 

Günter Brus, Amor und Amok, 1987, erschienen im Residenz Verlag. 155 Seiten, Format 205 x 135 cm, Softcover, EUR 12,90 / sFr 22,70, ISBN 978-3-7017-0486-6.

Pressestimmen:

„Mit sprachlicher Meisterschaft (…) gestaltet Brus sozusagen mikroskopische Szenarien bizarren, trivialen und alltäglichen Zuschnitts (…) verschmitzt, komisch, poetisch, melancholisch, dreist, zärtlich berichtet Günter Brus schreibend von seiner täglichen Arbeit des Welterfassens“. (Die Presse)

„Für Liebhaber feinziselierter Sprach-Arbeit ein Vergnügen“. (Die Zeit)

Neue Galerie Graz

Joanneumsviertel
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9100
joanneumsviertel@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr


Überblicksführungen
Ab 26.10.2020 So, Feiertag, 14 Uhr (de). Abweichungen möglich. Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di und Do 10-15 Uhr sowie nach Vereinbarung (ausnahmsweise Abweichungen möglich)

Öffnungszeiten Café OHO!
Di-Sa 10 bis 24 Uhr

 

26. Oktober 2020
5. April 2021
24. Mai 2021
1. November 2021

24. bis 25. Dezember 2020
1. Jänner 2021
16. Februar 2021
24. bis 25. Dezember 2021