Jenseits des disziplinären Horizonts

Neue Formen der Recherche und Wissensproduktion

20.03.-21.03.2014


Workshop in Kooperation mit dem Münchner Stadtmuseum

Anmeldung erforderlich!


Museum ist nie statisch gewesen. Immer schon waren seine Verantwortlichen gefordert, Bestände für die jeweilige Gegenwart relevant zu machen und Sammlungen gemäß den Veränderungen der Zeit weiterzuentwickeln. Nun finden wir uns derzeit offensichtlich in einer Phase der kritischen Reflexion, was die Dokumentation, Deutung und Präsentation von Bestand, aber auch was die Neuorientierung in den Fragestellungen und Bildregimen anbelangt. Eine in diesem Zusammenhang zu beobachtende, verstärkte Zusammenarbeit zwischen Museumsschaffenden und externen Expertinnen/Experten aus den Bereichen Wissenschaft, Kunst und Vermittlung hat neue Formen der Befragung und Recherche mit sich gebracht und zu neuen Konstellationen und Einsichten geführt. Wir möchten am Beispiel von mehreren Ausstellungen deren Methoden und Arbeitspraxen analysieren und die Chancen, aber auch die Herausforderungen und Widersprüche derartiger Vorhaben diskutieren.

 

Wir werden folgende Projekte besprechen: The Subjective ObjectVon der (Wieder-) Aneignung anthropologischer Bilder, GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig (2012), Stadt und Frauen. Eine andere Topographie von Wien, Wienbibliothek im Rathaus (2008/09) und Asyl Stadtmuseum, Stadtmuseum München (2013/14).

 

mit
Elke Krasny Kuratorin und Senior Lecturer an der Akademie der bildenden Künste Wien (A)
Barbara Mahlknecht Universitätsassistentin an der Akademie der bildenden Künste Wien, Kuratorin, Kunstvermittlerin, Wien (A)
Bettina Habsburg-Lothringen Leiterin Museumsakademie Joanneum, Graz (A)
Stefanie Oberhoff freischaffende Künstlerin, Stuttgart (D)
Manfred Wegner Leiter der Sammlung Puppentheater/Schaustellerei, Münchner Stadtmuseum (D)

 

Interview mit
Pélagie Gbaguidi freischaffende Künstlerin, Brüssel (B)

 

______________________________

 

 

Ort
Münchner Stadtmuseum, München (D)

 

Kosten
180 €, ermäßigt 150 € 

 

Anmeldung und Info
Museumsakademie Joanneum
T +43 (0) 316/8017-9805, Fax -9808
museumsakademie@museum-joanneum.at

 

Bitte melden Sie sich schriftlich per Mail oder Fax an.

Museumsakademie Joanneum

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-664/8017-9537
museumsakademie@museum-joanneum.at