Zeigen Vorzeigen Begreifen

Analoge Wahrnehmungsformen im digitalen Zeitalter

19.11.-20.11.2015


Workshop

Anmeldung erforderlich!


Etwas als Anschauungsobjekt zu begreifen ist ein produktiver Prozess. Es setzt die Fähigkeit voraus, an eine Betrachtung die Beobachtung anzuschließen, dass die eigene Wahrnehmung, Interpretation und Zuschreibung nur eine von vielen möglichen ist. Nun unterscheiden sich Museen von Medien im Grundsatz dadurch, dass sie Dinge als Anschauungsobjekte und nicht nur als wie auch immer hergestellte Bilder von Dingen zeigen können. Die Inszenierungspraxis der letzten Jahre hat allerdings dazu geführt, dass Objekte zunehmend nur noch als Statisten einer Narration eingesetzt werden, dass die potenzielle Bedeutungsvielfalt eines Objekts radikal beschnitten und die mögliche Eigenaktivität der Besucher/innen als Betrachter/innen und Beobachter/innen auf das bloße Rezipieren-Können reduziert wird. Der Workshop geht – ausgehend von theoretischen Beiträgen und der Untersuchung ausgewählter Schausammlungen – der Frage nach, welches Potenzial das Zeigen von Dingen heute hat und wie es durch entsprechendes Vorzeigen entfaltet werden kann.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen der Reihe Museum morgen.

 

mit

Anne-Marie Bonnet Professorin für Kunstgeschichte, Kunsthistorisches Institut der Universität Bonn (D)

Michael Fehr Geschäftsführender Vorstand Werkbundarchiv – Museum der Dinge, Berlin (D)

Georg Franck Professor für computergestützte Architektur, Technische Universität Wien (A)

Werner Hanak-Lettner Chefkurator Jüdisches Museum Wien (A)

 

 

_____________________________

 

 

Veranstaltungsleitung

Michael Fehr, Geschäftsführender Vorstand Werkbundarchiv – Museum der Dinge, Berlin (D)

Werner Hanak-Lettner, Chefkurator Jüdisches Museum Wien (A)

 

Ort

Wien (A)

 

Kosten

180 €, ermäßigt 150 €

 

Anmeldung und Info
Museumsakademie Joanneum
T +43 (0) 316/8017-9805, Fax -9808
museumsakademie@museum-joanneum.at

 

Bitte melden Sie sich schriftlich per Mail oder Fax an.

 

Museumsakademie Joanneum

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-664/8017-9537
museumsakademie@museum-joanneum.at

 

Downloads