Über Inklusion & Partizipation

Zielsetzung


Die „Stabsstelle für Inklusion und Partizipation“ arbeitet an der Schnittstelle des Universalmuseums Joanneum mit Einrichtungen und Institutionen der Zivilgesellschaft. Dabei werden zwei strategische Ziele verfolgt: Inklusion als gleiches Recht aller Bevölkerungsgruppen auf soziale und kulturelle Teilhabe sowie Partizipation als Modell, in dem Museumsfachleute sowie Expertinnen und Experten aus unterschiedlichen Fachdisziplinen neue, spezifischere oder bislang unerprobte Zugänge zu Kunst und Kultur in einem dialogischen Prozess erarbeiten und gemeinsam im Museum realisieren.

In Ergänzung zum Besucher/innenservice arbeiten wir an der Aktivierung von Organisationen und Interessierten im Umfeld des Museums, das wir als Ort der gesellschaftlichen Auseinandersetzung und des diversitätsgerechten Handelns etablieren wollen.

Kontakt:

Mag.a Angelika Vauti-Scheucher
Inklusion und Partizipation


Mag.a Angelika Vauti-Scheucher

Christian Pomberer
Inklusion und Partizipation


Dr.in Rosemarie Kurz
Ehrenamtliche Mitarbeiterin


Dr.in Rosemarie Kurz

Barrierefreiheit

im Universalmuseum Joanneum



Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, ein „Museum für alle“ zu sein und wollen das Universalmuseum Joanneum barrierefrei machen, soweit es die Bedingungen – etwa jene des Denkmalschutzes – zulassen. Es soll für alle Menschen möglich sein, unsere Standorte mit seinen Ausstellungen und Parkanlagen zu besuchen.

mehr...

Unser Tipp:

Besuchen Sie unseren Blog!



Hier finden Sie interessante Beiträge zu Inklusion & Partizipation! 

mehr...

Inklusion & Partizipation

Universalmuseum Joanneum
8010 Graz, Österreich
T +43-660/1810497
inklusion@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten

Das Programm von Inklusion & Partizipation findet in den Häusern des Universalmuseums Joanneum statt. Bitte beachten Sie die jeweiligen Öffnungszeiten!