Foto: Universalmuseum Joanneum

16. Juli 2019 / Antonia Veitschegger

Kunst selbst entdecken – mit dem Mitmachsack

Neue Galerie mit BRUSEUM

Um junge Leute in ihren selbstständigen Begegnungen mit Kunstwerken zu fördern, hat die Kunstvermittlung der Neuen Galerie Graz den „Mitmachsack“ zusammengestellt.

Kunst braucht dich: Sie will erfahren werden. Die unterschiedlichen Erfahrungen, die wir mit Kunstwerken machen, legen erst ihre vielen Facetten und Qualitäten frei. Jede Begegnung mit einem Kunstwerk ist in diesem Sinne kostbar.

Mit diesem leichten Gepäck bist du bestens für deine persönliche Entdeckungsreise im Museum ausgerüstet: Im „Mitmachsack“ findest du ein Begleitheft mit Fragen, Vorschlägen und Anregungen sowie besondere Gegenstände, die du während deiner Ausstellungstour gebrauchen kannst. Auch um selbst kreativ zu werden, genügt ein Griff in den „Mitmachsack“: Stifte und Klemmbrett zum Zeichnen sind schon vorbereitet!

In der Ausstellung Wer bist du? Porträts aus 200 Jahren entdeckst du geheime Gedanken der Dargestellten. Du machst dich auf die Suche nach eindrucksvollen Posen oder verhaltenem Lachen und findest das versteckte Gesicht in einer Stadtansicht.

Den „Mitmachsack“ kannst du dir an der Information im Joanneumsviertel gratis zu deinem Eintrittsticket für die Dauer deines Museumsbesuchs ausborgen.

Viele Begegnungen warten auf dich – mach mit und lass dich überraschen!

Kategorie: Neue Galerie mit BRUSEUM
Schlagworte: Vermittlung


Folgende Beiträge sind für dich interessant:

  • MENSCHENBILDER Die Jugendlichen bearbeiteten einzelne, gemeinsam gewählte Positionen mit Schwerpunkt auf die Zeit der 1950er-Jahre. Für ihre Recherchen standen ihnen die Bibliothek und das Archiv zur Verfügung. Schließlich reagierten die Schüler/innen bildnerisch auf die zuvor erarbeiteten […]
  • Stefan sagt: “Tschüss und auf Wiedersehen”… Genauer hinhören, genauer hinsehen: Kunstvermittlung Für das Team der Kunst- und Architekturvermittlung im Kunsthaus Graz habe ich Interviews mit hauseigenen Fachleuten geführt und war für den Ton- und Videoschnitt zuständig. Auf diese Weise habe ich auch die Ausstellung Damage Control […]
  • „Mich hat noch nie ein Mensch mit Demenz nach einer Jahreszahl gefragt“ Worum geht es im aktuellen Fortbildungsseminar? Jochen Schmauck-Langer: Bei dieser Schulung geht es um kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz in Museen. Menschen besser einzubinden ist in vielen Kulturbereichen möglich, weswegen dementia+art nicht nur im musealen Kontext […]
  • Wenn das Kunsthaus zum Spielplatz wird Vereint durch das Interesse an Kunst und den Wunsch, eine inkludierende Ausstellung nach eigenen Vorstellungen zu gestalten, fanden sich vergangenes Jahr Jugendliche zusammen, um gemeinsam mit den Kuratorinnen und Vermittlerinnen des Kunsthauses über aktuelle Themen nachzudenken. […]
  • Über den Frieden muss man reden Am 21. September war es im Zeughaus, im Museum für Geschichte, im Volkskundemuseum und auch im Naturkundemuseum zwischendurch ganz schön laut. Wenn die Gruppen wechselten, wenn die Brotsuppe nach einem Rezept aus der Zeit des Ersten Weltkriegs aufgegessen oder ein Streit noch nicht […]
  • Begabungsfeld Museum – eine Kooperation mit der NMS Hasnerplatz Jeden Dienstagnachmittag trafen wir uns im Kunsthaus und erforschten gemeinsam das ganze Haus. Wir entwickelten eine Geschichte für den Audioguide, die wir schlussendlich auch in unserem Tonstudio aufgenommen haben. Max und Sebastian haben in ihrer  Abschlussrede bei der Präsentation des […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>