Grüß Gott und Göttin. Von Amor bis Venus

Unterrichtsmaterial

 

Ergänzen und vertiefen Sie Ihren Besuch bei uns mit maßgeschneiderten Materialien! Das Team der Kulturvermittlung Schloss Eggenberg unterstützt Sie bei der Vor- und Nachbereitung Ihres Museumsbesuchs mit der Klasse. 


Feedback erwünscht! Die Unterrichtsmaterialien sollen künftig erweitert und ergänzt werden, gestützt von zahlreichen Rückmeldungen engagierter Pädagog*innen – Vorschläge dazu sind herzlich willkommen: kunstundkulturvermittlung@museum-joanneum.at

Ideen zur Nachbereitung

Die Unterlagen als PDF-Download

Erforderliche Vorläuferfähigkeiten

 

  • Wenn möglich Kenntnisse der griechischen und römischen Mythologie.

Inhalt und Intention des Programmes

  • Erkennen der Episoden aus griechischer und römischer Mythologie im bildlichen Kontext.
  • Die Originale bieten die Möglichkeit, das Gehörte nun auch zu sehen und die Geschichte/den Mythos mit Gelerntem zu verknüpfen und zu verinnerlichen.

Aufbau


Bei einem Rundgang werden den Schülerinnen und Schülern altersadäquat die mythologischen Szenen der Gemälde in der Alten Galerie nähergebracht. Je nach Kenntnisstand kann dabei ein Gespräch entstehen.

Bezüge zum Lehrplan (1)

Volksschule


Sachunterricht
Erfahrungs- und Lernbereich Zeit 


Grundstufe 1:

  • Alte Gebäude, Kulturdenkmäler in unmittelbarer Umgebung des Kindes als Zeugnisse der Vergangenheit aufsuchen, nach den Interessen des Kindes besprechen und einfachste historische Bedingungen erfahren.

 


Grundstufe 2:

Erste Einsichten für Veränderungen durch fachspezifische Arbeitstechniken gewinnen

  • Beobachten und Erkunden
  • Sammeln und Vergleichen von Bildern und Quellen (z. B. Chroniken, Erzählungen, Sagen und Bilddokumente)
  • Museumsbesuche, Lehrausgänge (z. B. historische Stätten)

AHS

Im Folgenden finden sich Verweise darauf, welchen Forderungen des Lehrplans für die einzelnen Schultypen dieses Programm gerecht wird:


5./6.Klasse

 

  • Gestalten und Persönlichkeiten aus Mythologie und Geschichte
  • Der Mensch und sein Alltag
  • Eros und Amor
  • Der Mythos und seine Wirkung
  • Suche nach dem Sinn und Glück
  • Politik und Gesellschaft
  • Rhetorik, Propaganda, Manipulation
  • Rezeption in Sprache und Literatur

 


7./8. Klasse

 

  • Heiteres und Hintergründiges
  • Mythos und Rezeption
  • Politik und Rhetorik

 

 

(1) Folgende Passage folgen dem Lehrplan: https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/schulpraxis/lp/lp_vs.html 11.02.2020

Lernziele

Die Kinder und Schüler/innen sollen …

 

  • ... wissen, um welche mythologischen Episoden es sich bei den Gemälden handelt.
  • ... die diversen Götter an ihren Attributen erkennen können.

Ideen zur Nachbereitung

Götter-Sudoku

... in zwei Schwierigkeitsgraden!


Fülle die leeren Felder so aus, dass in jeder Reihe, in jeder Spalte, in jedem 3x3 Kästchen 
und auf den Feldern gleicher Farbe jedes Bild genau einmal vorkommt!


Komm, rate mit:
Leichtes Götter-Sudoku
Schwieriges Götter-Sudoku

Feedback und Anregungen ...

 

.... schicken Sie bitte direkt an das Team der Kulturvermittlung in Schloss Eggenberg:
eva-maria.pomberer@museum-joanneum.at

 

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!
 

Alte Galerie, Schloss Eggenberg

Eggenberger Allee 90
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9560
info-eggenberg@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


1. November bis 19. Dezember 2021 nur mit Führung nach Voranmeldung

1. April bis 30. Oktober 2022 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr 

1. November bis 18. Dezember 2022 nur mit Führung nach Voranmeldung
 

Diese Informationen bitte bei Buchungsanfragen parat haben

Ihre Buchungsanfrage nehmen wir gerne online via Buchungsformular sowie persönlich zu unseren Öffnungszeiten entgegen (wenn nicht anders angegeben).

 

8. Dezember 2022 (

mit gebuchter Führung

)
10. April 2023
1. Mai 2023
29. Mai 2023


Kosten:

Angegebene Preise verstehen sich (wenn nicht anders angegeben) pro Schüler/in im Klassenverband inkl. Eintritt (2 Begleitpersonen pro Klasse frei – ausg. erhöhter Betreuungsbedarf) bzw. pro Kind der Kindergartengruppe bei freiem Eintritt (1 Begleitperson pro 6 Kindergartenkindern frei – ausg. erhöhter Betreuungsbedarf).


Bitte beachten Sie, dass Ihre ​Terminanmeldung verbindlich​ ist! Sollten Sie eine Stornierung​ oder Änderung des Termins wünschen, ist dies ​bis spätestens 48​ ​Stunden vor dem gebuchten Termin kostenlos​ möglich – bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid. Ihr ​Nichterscheinen​ verursacht uns Kosten, die wir im Falle einer zu späten bzw. nicht erfolgten Absage an Sie weiterverrechnen müssen: ​50 % des Rechnungsbetrages​ bzw. bei Schulen ein Mindestbetrag von 25 € pro gebuchter Vermittlerin/gebuchtem Vermittler.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Gruppe ​pünktlich​ am vereinbarten Treffpunkt versammelt ist. Ab einer Verspätung von 10 Minuten kann es aus logistischen Gründen zu einer Verkürzung oder zum Entfall der Führung/des Vermittlungsprogramms kommen.

Für alle Besuche gilt die Hausordnung des Universalmuseums Joanneum.