11. Trompetenbaum

Catalpa bignonioides

Knorriger Wuchs, herzförmige Blätter, auffällige Früchte und herrliche, weiße Blütenstände – die Katalpa ist der perfekte Blickpunkt für den Landschaftsgarten. Auch in Eggenberg zählen drei Gruppen dieser aus Nordamerika stammenden Gehölze seit 1829 zum Grundgerüst des Parks. Ihre pittoreske Wuchsform und die kurze, aber wunderbar duftende Blüte machte sie nicht nur bei Gartenenthusiasten des 19. Jahrhunderts beliebt, sondern auch heute noch zu einem wahren Gartenhighlight.

 

Alle Teile der Pflanze gelten als hautreizend und schwach giftig. Bei älteren Exemplaren wie hier in Eggenberg besteht besonders hohe Astbruchgefahr bei Fremdbelastung, da die Bäume ein sprödes, zu Höhlungen neigendes Astwerk besitzen. Ihren zigarrenähnlichen Früchten verdankt die Katalpa auch ihren Beinamen Virginier-Baum, nach einer alten Sorte dünner Zigarillos, die man heute kaum noch kennt. Offiziell trägt sie jedoch den Namen eines französischen Universalgelehrten, Abbé Jean-Paul Bignon, Hofprediger Ludwigs XIV. und Leiter der königlichen Bibliothek.

Schloss Eggenberg

Eggenberger Allee 90
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9560 und -9532
eggenberg@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


Prunkräume
1. April 2022 bis 30. Oktober 2022, Ausnahmen möglich

Führungen: Di–So, Feiertag um 10, 11, 12, 14, 15 und 16 Uhr, Mai–September auch um 17 Uhr oder nach Voranmeldung.

Schlosspark und Gärten
15. März bis 31. Oktober täglich 8 - 19 Uhr 
1. November bis 14. März täglich 8 - 17 Uhr 


Alte Galerie, Archäologiemuseum und Münzkabinett
1. April bis 30. Oktober 2022 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr geöffnet
1. November bis 18. Dezember 2022 nur mit Führung nach Voranmeldung zugänglich

Voranmeldung: +43-316/8017-9560 oder
info-eggenberg@museum-joanneum.at

Zusätzlich geöffnet:
18. April 2022
6. Juni 2022
15. August 2022