Das de-professionalisierte Museum

Neue Akteure, neue Publika, neue Professionen?

04.12.-05.12.2014


Workshop in Kooperation mit dem Österreichischen Museum für Volkskunde

Anmeldung erforderlich!

 


Bloggerinnen sind die heutigen Kritikerinnen, Passanten die neuen Korrespondenten, ambitionierte Laien gefragte Darsteller/innen im professionellen Theaterbetrieb: Kultur und Medien finden sich gegenwärtig in einem Transformationsprozess, der die traditionelle Rolle von Expertinnen und Experten neu definiert. Und auch in den Museen hat eine in den letzten Jahren allerorts geforderte (und gefeierte) Öffnung unter Einbeziehung von Laien in die Museumspraxis das gewachsene Selbstverständnis jener infrage gestellt, die Museum in all seinen Bereichen traditionell verantworten. Wir widmen unsere Veranstaltung der Tatsache, dass die praktischen, identitären und strukturellen Folgen dieser De-Professionalisierung bislang kaum reflektiert werden und fragen: Wie definieren sich die Aufgaben des Sammelns und Bewahrens unter dem Blickwinkel einer de-professionellen Praxis kurz- und mittelfristig neu? Wohin bewegen sich das Ausstellen und das Vermitteln, wenn aus Künstlern Kuratoren, aus Kuratorinnen Vermittlerinnen und aus Vermittlern Sozialarbeiter werden? Welche Aufgaben fallen künftig dem Publikum zu, das Museum immer noch mit einem Ort historischer und ästhetischer Expertise assoziiert? Und wo führen die Erfahrungen der neuen Museumspraxis bereits in eine Re-Professionalisierung, indem neue Berufe und Berufsbilder entstehen?

 

mit

Matthias Beitl Direktor Österreichisches Volkskundemuseum Wien (A)

Günther Friesinger Mitglied der Künstlergruppe monochrom, Wien (A)

Bettina Habsburg-Lothringen Leiterin Museumsakademie Joanneum, Graz (A) 

Angela Jannelli wiss. Mitarbeiterin Historisches Museum Frankfurt, Kuratorin im Team für die neue Dauerausstellung “Frankfurt Jetzt!” und des “Stadtlabors”, Frankfurt am Main (D)

Marie-Paule Jungblut Direktorin Historisches Museum Basel (CH)

Stefan Krankenhagen Professor für Kulturwissenschaft an der Universität Hildesheim (D)
Daniëlle Kuijten Heritage Concepting, Amsterdam (NL)

Franziska Mucha Wiss. Volontärin, Historisches Museum Frankfurt am Main (D) 

Zara Pfeiffer Politikwissenschafterin, Autorin, Kuratorin, München (D)

 

_____________________________

 

 

Ort
Österreichisches Museum für Volkskunde, Wien (A)

 

Kosten 

180 €, ermäßigt 150 €

 

Anmeldung und Info
Museumsakademie Joanneum
T +43 (0) 316/8017-9805, Fax -9808
museumsakademie@museum-joanneum.at

 

Bitte melden Sie sich schriftlich per Mail oder Fax an.

Museumsakademie Joanneum

Sackstraße 16
8010 Graz, Österreich
T +43-664/8017-9537
museumsakademie@museum-joanneum.at