Haiduken und Kuruzzen im Stradnertal

Exkursion

15.06.2019 07:15-19:00


Treffpunkt: Kunsthaus Graz, Lendkai 1, 8020 Graz
Kosten: € 35 (im Preis inkludiert sind Busfahrt, Eintritte und Führungen)
Anmeldung: daniela.assel@museum-joanneum.at oder +43-664/8017 9830 (Mo-Fr, 9-12 Uhr)

 

 


Die Gegend zwischen Fehring, Kapfenstein und Straden ist heute als ruhiges bäuerliches Gebiet bekannt. Doch das war nicht immer so: Vier einschneidende Ereignisse setzten die Bevölkerung des 15., 17. und 18. Jahrhunderts in Angst und Schrecken. 1418 drangen ungarische Truppen ins Land ein, wenig später fiel die Gegend um Kapfenstein der Wolfsauerfehde anheim. Im Herbst 1605 plünderten die als Haiduken bezeichneten Anhänger des siebenbürgischen Fürsten Bocskay Istvan das Tal. Rund hundert Jahre später, 1706, fielen im Stradnertal 52 Orte dem Wüten der Kuruzzen zum Opfer, viele sogar zwei Mal. Schutz suchten und fanden die Menschen in den bereits seit geraumer Zeit bestehenden Taboren, Burgen und Wehrkirchen. Dazu gehörten Feldbach, Fehring, Kapfenstein und vor allem die beeindruckende Kirchenburg von Straden. Nicht minder von Krieg betroffen war das südlich von Straden gelegene Murtal zwischen Radkersburg und Mureck, in dem auch heute noch kulturelle Besonderheiten zu entdecken sind: Hügelgräber bei Abstall/Apace, Schiffsmühlen bei Wernsee/Verzej und Mureck, Schlösser in Mureck und Brunnsee, Wallfahrtskirchen in den Windischen Büheln und große Weingüter wie das admontische Dveri Pax zwischen Spielfeld und Marburg/Maribor.

Landeszeughaus

Herrengasse 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9810
zeughaus@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


1. April 2022 bis 30. Oktober 2022 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr ohne Führung zugänglich (Broschüre)


1. bis 30. November 2022 Di-So, Feiertag nur mit Führung zugänglich

1. Dezember 2022 bis 31. März 2023 Di-So, Feiertag 11 und 14 Uhr ohne Führung zugänglich (Broschüre, optional mit Kulturauskunft)


Führungen
Termine finden Sie im Kalender oder nach Voranmeldung. Aufgrund der aktuellen Covid-Bestimmungen ist die Teilnehmen*innen-Anzahl begrenzt.

 

26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2022