Peace (day) on the Road!

Mobiles Angebot für Schulen

BuchbarAb 04.10.2021 > Museum für Geschichte


Für: Schule, 3.–13. Schulstufe
Angebot: Friedensquiz, Arbeiten mit den Materialien in der Klasse: angepasst für Primar- und Sekundarstufe
Dauer: ca. 2 h
Kosten: Schule frei
Anmeldung: Spät. 1 Woche vor dem gewünschten Termin 

Kontakt: +43-316/8017-9810 oder info-zh@museum-joanneum.at 

Ort: Klassenzimmer etc.
Entlehndauer: 2 Wochen
Abholung: Museum für Geschichte
Inhalt Friedensquiz: Fragen und Antworten aus 5 Themenkomplexen, Diskussionsfragen
 Spielplan, Spielanleitung, Spielfiguren, …

Sind wir nicht alle des Krieges längst müde? Ganz ehrlich, hört ihr noch zu, wenn in den Medien von Kriegen in anderen Ländern berichtet wird? Wollen wir vom Krieg überhaupt noch etwas wissen?

Den Weltfrieden können wir euch nicht bringen, aber ein spannendes Quiz rund um die Themen Krieg und Frieden, Konflikt und Kooperation. Eine exklusive Auswahl dessen, was wir an Fragen und Themen für die Aktionstage rund um den UNO-Weltfriedenstag zusammengetragen haben!

Dieses Quiz, das ihr im Klassenzimmer spielt, wird euch zeigen, dass es sinnvoll und wichtig ist, sich mit den Ursachen und Folgen von Kriegen und Konflikten zu beschäftigen. Denn die Grundlagen von Frieden und gutem Zusammenleben müssen immer wieder neu bedacht und befragt werden!

Bestimmt werdet ihr viele Friedenstauben erspielen ...
 

Versionen gibt's für die Primar- oder Sekundarstufe, gespielt und diskutiert wird im Klassenzimmer. 
Es dreht sich im letzteren um Friedensstifter*innen wie Sophie Scholl, die UNHCR oder die Pax Romana und um den „Kampf der Geschlechter?“– kriegerische Frauen und friedvolle Männer, Femizide, Johanna von Orleans und die  Amazonen sind einige der Themen. Auch Allgemeines zum Weltfrieden kommt nicht zu kurz: im Komplex „Frieden, was ist das?“ geht es u. a. um Pazifist*innen, Weltreligionen, die UNO oder den Grazer Kriegssteig. Das Modul „Kriegsmüde – friedensbereit? Zwischen sinnlosem Krieg und ersehntem Frieden“ behandelt Blitzkriege oder die längsten Kriege, absurde Kriegsgründe, Bellizismus sowie den ältesten Friedensvertrag der Menschheit. „Die Macht der Bilder“ führt Krieg und Frieden anhand von Bildern und den Schüler*innen wohlbekannten Filmen vor, während im Modul  „Den Frieden sichtbar machen“ Symbole des Friedens und Zeichen des Kriegs „erspielt“ werden – von Picassos Taube und der Friedenspfeife über das Victory-Zeichen bis hin zum wohlbekannten Handschlag.

Lesen Sie mehr über die Aktionstage rund um den Weltfrieden!

Buchungsanfrage


Sie interessieren sich konkret für dieses Programm? Schicken Sie uns eine Anfrage und wir melden uns in den kommenden Werktagen bei Ihnen.


Anrede:*

Ich besitze eine Joanneumskarte Schule:*





Landeszeughaus

Herrengasse 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9810
info-zh@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
27. März 2021 bis 31. Oktober 2021 Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr

ohne Führung zugänglich (Broschüre)


01. November 2021 bis 31. März 2022 Di-So, Feiertag 11 - 17 Uhr

nur im Rahmen von Führungen zugänglich.


01. April 2022 bis 30. Oktober 2022 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr

ohne Führung zugänglich (Broschüre)


01. November 2022 bis 31. März 2023 Di-So, Feiertag 11 - 17 Uhr

nur im Rahmen von Führungen zugänglich.


Diese Informationen bitte bei Buchungsanfragen parat haben

Ihre Buchungsanfrage nehmen wir gerne via Buchungsformular sowie persönlich zu unseren Öffnungszeiten entgegen (sofern nicht anders angegeben): Di–So, 10–17 Uhr (Nov.–März: dienstags nur bis 15 Uhr).
 

 

1. November 2021
18. April 2022
6. Juni 2022
15. August 2022
26. Dezember 2022

24. bis 25. Dezember 2021
1. Jänner 2022
1. März 2022
24. bis 25. Dezember 2022

Kosten:

Angegebene Preise verstehen sich (wenn nicht anders angegeben) pro Schüler/in im Klassenverband inkl. Eintritt (2 Begleitpersonen pro Klasse frei – ausg. erhöhter Betreuungsbedarf) bzw. pro Kind der Kindergartengruppe bei freiem Eintritt (1 Begleitperson pro 6 Kindergartenkindern frei – ausg. erhöhter Betreuungsbedarf).


Bitte beachten Sie, dass Ihre ​Terminanmeldung verbindlich​ ist! Sollten Sie eine Stornierung​ oder Änderung des Termins wünschen, ist dies ​bis spätestens 48​ ​Stunden vor dem gebuchten Termin kostenlos​ möglich – bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid. Ihr ​Nichterscheinen​ verursacht uns Kosten, die wir im Falle einer zu späten bzw. nicht erfolgten Absage an Sie weiterverrechnen müssen: ​50 % des Rechnungsbetrages​ bzw. bei Schulen ein Mindestbetrag von 25 € pro gebuchter Vermittlerin/gebuchtem Vermittler.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Gruppe ​pünktlich​ am vereinbarten Treffpunkt versammelt ist. Ab einer Verspätung von 10 Minuten kann es aus logistischen Gründen zu einer Verkürzung oder zum Entfall der Führung/des Vermittlungsprogramms kommen.

Für alle Besuche gilt die Hausordnung des Universalmuseums Joanneum.