Landeszeughaus

Gegenwart der Geschichte



Das Landeszeughaus gilt als die größte erhaltene historische Waffenkammer der Welt. Es ist mit rund 32.000 Objekten Zeugnis einer konfliktreichen Zeit und sensibles Erbe, Denkmal und Museum zur Landesgeschichte, touristischer Pflichtort, restauratorische und museologische Herausforderung.

 

Es stellt uns heute vor die Frage, wie man dem Thema Krieg im Museum überhaupt gerecht werden kann. Wie können wir mit einer kunsthandwerklich bemerkenswerten Waffensammlung an einem hochatmosphärischen Ort ethisch vertretbar umgehen? Wie können wir verdeutlichen, dass Geschichte immer personen- und zeitgebundenes Konstrukt und häufig interessengeleitet ist? Wie können wir zur Schaffung eines historischen Orientierungswissens beitragen, wie eine ferne Zeit aufschließen, die hinsichtlich Politik und Gesellschaft, Lebensbedingungen oder Kriegstechniken weitgehend mit der uns vertrauten bricht? Wie können wir am historischen Ereignis Erkenntnisse entwickeln, die für Menschen von heute relevant sind? Welche Antworten auf diese Fragen sind möglich, wenn wir uns vergegenwärtigen, dass ein nicht unwesentlicher Teil unseres Publikums Kinder sind? 

 

Bitte beachten Sie: Aufgrund des Denkmalschutzes sind keine Beschriftungen an den Objekten und Räumlichkeiten angebracht.



Um Ihnen einen informativen Besuch zu ermöglichen empfehlen wir Ihnen unsere Begleithefte, Audioguides und Führungen. So erfahren Sie mehr über die Geschichte des Landeszeughauses und die einzigartige Sammlung.

Fragen Sie an der Kassa nach unserem Informationsmaterial!
 

  • Begleitheft: Deutsch, Englisch und Italienisch, gratis
  • Audioguide: 2,50 € - Deutsch, Englisch und Italienisch
  • Führungen: 2,50 € - 11 und 14 Uhr (DE), 13 Uhr (EN)

Laufende Führungen

Di 24.04.

Führung

> Landeszeughaus

Di 24.04.

Guided Tours

> Landeszeughaus

Mi 25.04.

Führung

> Landeszeughaus

Mi 25.04.

Guided Tours

> Landeszeughaus

Do 26.04.

Führung

> Landeszeughaus

Weitere Termine

Die Sammlung

Handfeuerwaffen und Zubehör


Mit rund 13.400 Stück ist die Sammlung der Handfeuerwaffen mit Zubehör die umfangreichste des Landeszeughauses.  mehr...

Artillerie und Zubehör


Der Sammlungsbereich der Artillerie umfasst 704 Stück: Doppelhaken, Mörser, Kanonen, Falkonette und mehr vom 15. bis zum 18. Jahrhundert.  mehr...

Blankwaffen


Die Sammlung der Blankwaffen umfasst etwa 2.414 Stück und stammt aus der Zeit des 16. bis 18. Jahrhunderts.  mehr...

Stangenwaffen


Stangenwaffen wurden im Nahkampf eingesetzt und gehörten zur Ausrüstung der Fußsoldaten und wurden durch Feuerwaffen obsolet.  mehr...

Schutzwaffen


Das Landeszeughaus beherbergt über 3.800 Harnische, Helmen, Kettenhemden, Panzerärmel und Schilde mit denen sich Soldaten im Kriegseinsatz schützen konnten.  mehr...

Bildergalerie

Unser Tipp

"Der Friede von Passarowitz" (Detail), Heeresgeschichtliches Museum, Wien,
Ausstellung

Wir und Passarowitz

300 Jahre Auswirkungen auf Europa

06.04.-04.11.2018 > Landeszeughaus

Die Verträge von Passarowitz (1718) stellten die Zusammenarbeit zwischen Zentraleuropa und den Balkanländern auf eine völkerrechtliche Basis. mehr...

Landeszeughaus

Herrengasse 16
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9810
zeughaus@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
24. März bis 31. Oktober Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr

auch ohne Führung zugänglich (Audioguide, Broschüre)


01. November bis 02. April 2019 Di-So, Feiertag 11 - 15 Uhr

nur im Rahmen von Führungen zugänglich.


Führungen: 11 und 14 Uhr (DE), 13 Uhr (EN). Weitere Termine entnehmen Sie bitte unserem Kalender. Weitere Führungen nach Voranmeldung.

 

21. Mai
31. Dezember

24. bis 25. Dezember