Archäologie in Österreich 1938-1945

Internationales Symposium

27.04.-29.04.2015


Kosten: Teilnahme kostenlos
Anmeldung: erwünscht; Daniel Modl, +43-664/8017-9804 oder daniel.modl@museum-joanneum.at

 

Das vom Universalmuseum Joanneum gemeinsam mit dem Bundesdenkmalamt veranstaltete internationale Symposium geht mit 31 Vorträgen und einer Podiumsdiskussion der Frage nach, in welchem Umfang Politik und Ideologie des NS-Regimes 1938 bis 1945 die archäologische Forschung und Denkmalpflege in Österreich beeinflussten. Darüber hinaus wird die Rolle der involvierten Institutionen und der für sie tätigen Archäologinnen und Archäologen behandelt.



Vorträge

 

Montag, 27.04.

Themenblöcke: „Politik – Ideologie – Propaganda – Denkmalpflege“, „Reichsgaue/Bundesländer“, „Forschungseinrichtungen und Museen“ (Teil 1)

 

Dienstag, 28.04.

Themenblöcke: „Forschungseinrichtungen und Museen“ (Teil 2), „Biografien“, „Grabungen und Forschungsprojekte“ (Teil 1), Podiumsdiskussion: „Archäologie in der NS-Zeit – Archäologie heute“ (siehe unten)

 

Mittwoch, 29.04.

Themenblöcke: „Grabungen und Forschungsprojekte“ (Teil 2), „Archäologie der besetzten Gebiete und Restitutionsforschung “

 
......................................... 

 

Podiumsdiskussion: Archäologie in der NS-Zeit – Archäologie heute

Dienstag, 28.04., 19 Uhr

Kunsthaus Graz, Eintritt frei


Archäologie in der NS-Zeit – Archäologie heute
Podiumsdiskussion: Livestream

Archäologiemuseum, Schloss Eggenberg

Eggenberger Allee 90
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9560
archaeologie@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten


1. April bis 30. Oktober 2022 Di-So, Feiertag 10 - 18 Uhr 

1. November bis 18. Dezember 2022 nur mit Führung nach Voranmeldung

 

Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender.  

 

15. August 2022
1. November 2022 (

mit gebuchter Führung

)
8. Dezember 2022 (

mit gebuchter Führung

)