Gipfelstürmen!

Steirische Expeditionen zum Dach der Welt

13.04.-31.10.2019


Eröffnung: 13.04.2019, 11 Uhr
Kuratiert von: Robert Schauer

Ausstellungsgestaltung: Michi Pletz – VONNEBENAN


Gipfelstürmen!
Video: © J.J. Kucek
Bitte beachten Sie die Umleitung und die geänderte Zufahrt für Reisebusse! Expand Box

Bitte Beachten Sie die Umleitung "Kreisverkehr Trautenfels"!



Aufgrund der Baustelle im Kreuzungsbereich Trautenfels wurde eine Umleitung eingerichtet. 

mehr...

Bitte beachten Sie unsere geänderte Zufahrt für Reisebusse! 



Für die Gemeindestraße Zufahrt Schloss Trautenfels nach der Abzweigung von der B75 bis zum Parkplatz gilt ein Fahrverbot für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen Gesamtgewicht.

mehr...

Über die Ausstellung

Österreich ist eine Bergsteiger/innen-Nation – doch viele der spannendsten Alpingeschichten stammen gar nicht zwingend aus dem Alpenbogen. In den letzten 200 Jahren wurden die Berggipfel der Welt erobert und steirische Bergsteiger waren aktiver Teil dieser Expeditionsgeschichte. Sie unternahmen umfangreiche und mühevolle Reisen in das Hindukushgebirge Afghanistans, im Karakorum in Pakistan oder im Himalayagebirge in Nepal, Tibet und Indien.

Ein Höhepunkt der steirischen Alpingeschichte wurde vor 40 Jahren geschrieben: Die ersten Österreicher standen auf dem höchsten Berg der Welt, dem Mount Everest. Robert Schauer aus Graz war mit Wolfgang Nairz und Horst Bergmann aus Innsbruck unter den ersten Österreichern, die am 3. Mai 1978 das „Dach der Welt“ erstiegen.

Bei den Reisen in die Ferne ging es nicht nur um sportliche Aspekte. Eine „Expedition“ zu unternehmen, hieß immer, auch Wissen zu generieren und dieses zu dokumentieren, Land und Leute kennenzulernen und die ursprüngliche Umgebung, in der die Expeditionen stattfanden, als wichtigen Bestandteil dieser „Auslandsbergfahrten“, wie sie früher auch genannt wurden, wahrzunehmen.

Diese Sonderausstellung zeigt die Expeditionen der Steirer/innen, die auf den höchsten Bergen Asiens unterwegs waren, und öffnet damit Einblicke in eine Zeit, in der es noch weiße Flecken auf den Landkarten gab.

Abenteuerliche Ersteigungsgeschichten werden durch multimediale Aufbereitung von historischen und aktuellen Dokumentationen im Zusammenspiel mit ausgestellten Originalobjekten „spürbar“ lebendig.

EVEREST VR

Virtueller Aufstieg zum Dach der Welt



Erleben Sie mit der VR-Brille eine Virtual-Reality-Expedition auf den Mount Everest! Vom Basislager (5.300 Meter) aus bestimmen Sie Ihre Geschwindigkeit der Tour entlang der Südroute. Mittels 360-Grad-Impressionen und Informationen über die Zeit der österreichischen Erstbesteigung erreichen Sie in Etappen den Khumbu-Eisbruch (bis 5.940 Meter), das Western Cwm – „Das Tal des Schweigens“ (ca. 6.400 Meter) – oder den Südsattel (8.000 Meter) in der sogenannten „Todeszone“. Vom Lager 5 (Balkony, 8.400 Meter) geht es schließlich zum Gipfel in den „Thronraum der Götter“. Auch virtuell ein außergewöhnlicher Moment im Leben eines Menschen!

EVEREST VR Virtueller Aufstieg zum Dach der Welt
Hidden Peak Aufstieg 1975 (Öffnen mit Klick) Expand Box
Schell Route 1976 (Öffnen mit Klick) Expand Box

Bildergalerie

Schloss Trautenfels

Trautenfels 1
8951 Stainach-Pürgg, Österreich
T +43-3682/222 33
trautenfels@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
13. April bis 31. Oktober Mo-So, Feiertag 10 - 17 Uhr
04. April 2020 bis 31. Oktober 2020 Mo-So, Feiertag 10 - 17 Uhr