Erzherzog Johann der Ausgezeichnete

Orden und Medaillen

29.05.2009-11.04.2010 10:00-17:00


Eröffnung: 28. Mai 2009, 19.00 Uhr

Informationen: Mag. Karl Peitler: +43 316/ 58 32 64-9522


Im Jahr 2009 jährt sich zum 150. Mal der Todestag Erzherzog Johanns. Das Münzkabinett am Universalmuseums Joanneum nimmt dies zum Anlass, um in einer gemeinsam mit der Österreichischen Gesellschaft für Ordenskunde gestalteten Sonderausstellung Orden und Auszeichnungen Erzherzog Johanns zu zeigen, die sich als private Dauerleihgaben im Museum befinden. Dazu treten ausgewählte Medaillen, die Stationen seines Lebens beschreiben und dokumentieren, unter welchen Gesichtspunkten spätere Generationen Erzherzog Johann betrachtet haben.

 

Unter den ausländischen Orden Erzherzog Johanns nehmen die russischen, die ihm als offiziellen Vertreter des österreichischen Kaiserstaates von Zar Nikolaus I. (1825 - 1855) verliehen wurden, einen besonderen Rang ein.

 

Der höchste unter ihnen ist der St.-Andreas-Orden, als erster russischer Orden im Jahr 1698 von Peter dem Großen gestiftet. Der Orden durfte auch an Ausländer verliehen werden, die Zahl der gleichzeitig lebenden ausländischen Ritter des St.-Andreas-Ordens war jedoch auf höchstens 24 beschränkt.

Zu den nicht aus Russland stammenden Mitgliedern des St.-Andreas-Ordens gehören in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts neben Erzherzog Johann auch der französische Kaiser Napoleon I. und der bedeutendste britische Heerführer der napoleonischen Kriege, Arthur Wellesley, Herzog von Wellington.

 

Nähere Informationen über Erzherzog Johann unter:
http://www.erzherzogjohann.steiermark.at/

Münzkabinett, Schloss Eggenberg

Eggenberger Allee 90
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9513
F +43-316/8017-9530
muenzkabinett@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
01. April bis 29. Oktober Mi-So, Feiertag 10 - 17 Uhr

01. November bis 31. Dezember 2017: nur im Rahmen einer Führung und nach Voranmeldung zugänglich.

01. Jänner bis 23. März 2018: geschlossen. 


24. März 2018 bis 31. Oktober 2018 Mi-So, Feiertag

01. November bis 31. Dezember 2018: nur im Rahmen einer Führung und nach Voranmeldung zugänglich.

01. Jänner bis 31. März 2019: geschlossen.  

 

Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender.    

 

2. April 2018
21. Mai 2018