Gerald Moser

Drive into the Dust

29.03.-02.04.2017



Ein lapidar abgestelltes Auto in einer Fußgängerzone. Scheinwerfer umrahmen wie bei einem Filmset den Wagen. Lichter färben die milchig-transparent verklebten Autoscheiben und tauchen so den Innenraum in ein künstliches Ambiente. Filmmusik dringt dumpf aus dem Inneren des PKW. BesucherInnen und PasantInnen lauschen dem Soundtrack von Außen oder setzen sich in das Fahrzeug.


Die Hermetik des Inneren erzeugt aus langsamen Farb-Lichtverläufen und der Collage aus ausgewählten Movietracks ein stimmungsvolles Kopfkino. Die Außenwelt nur schemenhaft wahrnehmend, entsteht dabei eine immersive, eindringliche Atmosphäre. Das Auto als bekannter Protagonist des Films. Die BesucherInnen als AkteurInnen. Licht, Farbe und Sound werden zum Expanded Cinema Erlebnis.

 

Ort: vor dem Haus der Architektur, Mariahilferstraße 2/Graz

 

Aktive Zeiten der Installation mit Betreuung und der
Möglichkeit sich ins Auto zu setzen:


Mittwoch 29.3., 18:00 - 22:00 Eröffnung durch das KIÖR

Donnerstag 30.3. - Samstag 1.4., 10:00 - 22:00

Sonntag 2.4., 10:00 - 18:00

 

In Kooperation mit sound:frame zur Diagonale’17 und KIÖR – Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark

Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark

Marienplatz 1/1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9265
kioer@museum-joanneum.at