Workshop-Team von links nach rechts: Ariane Kolb, Elisabeth Schlögl (beide Museumsforum Steiermark), Waltraud Hopf, Edith Krapf, Gerhard Niederhofer, Erna Schnitzer, Foto: UMJ/Ariane Kolb

25. Juli 2022 / Elisabeth Schlögl

Sammeln mit Konzept: Einblicke in den Museumsforum-Workshop mit dem Team des Museums im Alten Rathaus Eisenerz

Museumseinblicke | Museumsforum

Sollen wir weiterhin alles sammeln und bewahren? Diese Fragestellung war der Anlass für den Workshop im Museum im Alten Rathaus in Eisenerz, das gerade Sammlungsobjekte aus dem aktuellen Depot umsiedelt. Um eine klare Antwort auf diese Frage geben zu können, entschloss sich das Team des Museums – allen voran die Leiterin Edith Krapf –, ein neues Sammlungskonzept zu erstellen, und griff dabei auf die fachliche Beratung des Museumsforums zurück.

Der Workshop

Innerhalb von zwei Tagen wurden die Kerninhalte eines Sammlungskonzepts erarbeitet: Wer sammelt? Was wird gesammelt? Warum wird gesammelt? Wie wird gesammelt? Wo wird gesammelt? Ich durfte den Workshop vorbereiten, strukturieren und moderieren und die Gespräche und Diskussionen zusammenfassen. Auf diese Weise entstand die erste Rohfassung eines Sammlungskonzepts für das Museum.

Foto: UMJ/Ariane Kolb

„Museumsarbeit ist Teamarbeit, alleine schafft man es nicht“ – Edith Krapf

Ziel war es, ein Gesamtbild der Sammlung zu schaffen, damit alle, die sich im Museum einbringen und mitdenken, an den gleichen Zielen arbeiten. Aus diesem Grund nahmen neben der Leiterin Edith Krapf auch ehrenamtliche Mitarbeiter*innen am Workshop teil.

Das Museum im Alten Rathaus

Foto: UMJ/Ariane Kolb

Das Museum im Alten Rathaus ist das älteste Nicht-Landesmuseum der Steiermark. Den Grundstock der Sammlung legte der Lehrer und Schriftsteller Johann Krainz, der 1881 damit begann, Dokumente und historische Objekte zu sammeln, um sie vor Altwarenhändlern zu schützen. 1888 wurde schließlich ein kulturgeschichtliches Museum gegründet. Damals wie heute bildet die Geschichte von Eisenerz und ihre wechselseitige Beziehung zum Steirischen Erzberg den thematischen Schwerpunkt über alle Sammlungsbereiche, die u. a. im Workshop definiert wurden: Bevölkerung und Geschichte Eisenerz, Handel und Wirtschaft, Archiv, Bildmaterial/Bildwerke, naturkundliche Sammlung.

Das große Interesse der Workshop-Teilnehmer*innen an der Vergangenheit und Zeitgeschichte und am Erforschen von „Archivalien als Zugang zur Vergangenheit“ sowie die Auseinandersetzung mit „ihren Bergen und Gesteinen“, das Sammeln von Zeitzeug*inneninterviews und „erkennen und interpretieren von historischen Unterlagen“ gelten für mich als besonders bemerkenswert.

Foto: UMJ/Ariane Kolb, Elisabeth Schlögl

Tipp: Am 26.09. findet im Heimatsaal in Graz ein Werkstattgespräch zum Thema Sammlungskonzept statt – neben einem theoretischen Input stellen Museen ihre Sammlungskonzepte vor.

Mehr zu Projekten des Museumsforums finden Sie hier.

Kategorie: Museumseinblicke | Museumsforum
Schlagworte: | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Benutzen Sie diese HTML Tags und Attribute:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>