Die Römer auf dem Schöckl

15.05.-31.10.2020


Eröffnung: 14.05.2020, 19 Uhr

In Kooperation mit dem Institut für Antike der Karl-Franzens-Universität Graz

Kuratiert von: Manfred Lehner, Daniel Modl, Karl Peitler und Robert Pritz

Über die Ausstellung

Seit 2015 erforscht das Institut für Archäologie der Karl-Franzens-Universität Graz die römische Fundstelle auf dem Schöckl. Vor allem die Funde der Grabungen im Sommer 2017 und im Frühjahr 2018 bestätigten die Existenz eines großflächigen Höhenheiligtums auf dem und rund um den Ostgipfel.

Es besteht aus einem an der Stelle eines prähistorischen Brandopferplatzes errichteten Kultgebäude des 2. und 3. Jahrhunderts n. Chr. und mehreren untergeordneten Weiheplätzen. Aus einem davon stammen einzigartige und bemerkenswerte Funde – schwarze Glasarmreifen, Hunderte bunte Glasperlen, Münzen, Bleivotive, eiserne Fingerringe und Kleinfiguren des 3. und 4. Jahrhunderts –, die erstmals im Rahmen einer Sonderausstellung präsentiert werden.

Die Ausstellung wird in zwei Teilen gezeigt:
Die Münzen werden im Sonderausstellungsraum des Münzkabinetts präsentiert, die weiteren Funde im Sonderausstellungsraum des Archäologiemuseums.

Aus dem Programm

Do 28.05.

15:30-16:30

Zur Ausstellung

> Archäologiemuseum, Schloss Eggenberg

Archäologiemuseum, Schloss Eggenberg

Eggenberger Allee 90
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9560
archaeologie@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
01. April bis 31. Oktober Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr
01. November 2019 bis 31. März

geschlossen, bis 22. Dezember 2019 jedoch im Rahmen einer Führung und nach Voranmeldung zugänglich.


01. November bis 31. März 2021

geschlossen, bis 22. Dezember 2020 jedoch im Rahmen einer Führung und nach Voranmeldung zugänglich.


 

Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender.  

 

13. April
1. Juni
26. Oktober