1945/2015

Kurzfilm-Wettbewerb

01.07.-30.10.2015



Offener, einstufiger Realisierungswettbewerb des Instituts für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark in Kooperation mit dem ORF Steiermark für einen künstlerischen Kurzfilm.

 

Preisträger:

1. Preis: Nils Olger, SS-HVP

2. Preis: Oliver Meyer, ÜberLeben

3. Preis: Brigitta Freigassner, Raggam Miriam, Auf die Frage, dass man nichts davon gewusst hat.
 

Nils Olger,
SS HVP
Oliver Meyer
ÜberLeben
Brigitta Freigassner, Raggam Miriam
Auf die Frage, dass man nichts davon gewusst hat.

THEMA:
Aus Anlass des Gedenkjahres 2015 macht das Institut für Kunst im öffentlichen Raum die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus in der Steiermark mit Bezug zur heutigen Zeit zum Thema. Dabei geht es uns nicht alleine um historische Rückschau bzw. die vermeintliche Abgeschlossenheit unvorstellbarer Gräuel, erwachsen aus sich sukzessive bildenden und etablierenden fatalen Ideologien, sondern um Erinnerungsarbeit mit aktuellen Bezügen. Das heißt, wir verstehen unter Erinnerungsarbeit auch eine ständige Auseinandersetzung mit und Reflexion von brisanten Themen in Gesellschaft, Politik oder Religion, Ausgrenzung, Vertreibung, unterlassenen Hilfestellung, Geringschätzung oder Missachtung von Menschenrechten.

Daher soll dieses Projekt trotz Rückblick auf die Verbrechen in der Steiermark aus heutiger Perspektive formuliert sein. Zeitadäquate Fragen, wie das „Nicht-Vergessen“ heute verankert ist, wie es wach gehalten werden kann, welche Ressourcen an neuen Energien gegen das Vergessen oder das neue Aufflammen von menschenunwürdigen oder menschenverachtenden Tendenzen entwickelt werden können, sollen im Vordergrund stehen.

 

Insgesamt werden 1 -3 GewinnerInnen durch eine Fachjury ausgewählt.

 

Preisgeld:

1. Preis: € 5.000.-

2. Preis: € 3.000.-

3. Preis: € 2.000.-

 

KRITERIEN: 

  • Steiermark-Bezug
  • Berücksichtigung der historischen Ereignisse in der Steiermark mit Bezug zur Jetztzeit
  • Inhaltlich überzeugend für das Fernsehpublikum

 

ANFORDERUNGEN:

  • Maximal 30 Sekunden
  • Sendetaugliches Format (16:9, HD)

 

ANGESPROCHENE PERSONEN:

Die Ausschreibung richtet sich an Kunstschaffende sowie an Studierende oder AbsolventInnen einer künstlerischen, grafischen oder filmischen Ausbildung (ab 18 Jahren).

 

PRÄSENTATION:

Die ausgewählten Kurzfilme werden von 14.-28. November 2015 jeweils unmittelbar vor der Sendung "Steiermark heute" (Sendebeginn 19 Uhr in ORF 2) insgesamt 15 Mal ausgestrahlt.

Die Preise werden im Rahmen einer gesonderten Veranstaltung im ORF Landesstudio Steiermark verliehen. Dazu werden auch alle Medien eingeladen, der ORF Steiermark bewirbt und berichtet.

 

EINREICHUNG:

Die WettbewerbsteilnehmerInnen stellen ihren Kurzfilm in digitaler Form auf die eigens für diesen Wettbewerb eingerichtete Site.

 

Einsendeschluss: 30. Oktober 2015

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Einreichungen,

 

Elisabeth Fiedler

Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark

Marienplatz 1/1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9265
kioer@museum-joanneum.at