Temporäre Projekte


Josef Wurm

Refiguration Wildon, 2013

12.07.2013



Der Künstler Josef Wurm formt eine 100 kg schwere Wachsskulptur mit Bezug zur Marktgemeinde und positioniert diese an einem ausgesuchten Ort in Wildon. Die Sonneneinstrahlung wird das Kunstwerk über die Zeit verändern. Nach einer unbestimmten Dauer entnimmt Wurm diese neue Figur den Naturkräften und fertigt davon einen Bronzeabguss an. Die Skulptur wird später im öffentlichen Raum ausgestellt und verweist auf Veränderung und Zeit. Dadurch entsteht ein Bezug zum gegenwärtig stattfindenden Ortsentwicklungsprozess „Wildon Macht Auf“. 
 

Josef Wurm, geboren 1984 in Fürstenfeld, lebt und arbeitet in Graz sowie am Schloss Schwarzenegg bei Wildon. Wurm ist bekannt für seine großflächigen surrealen Werke in Acryl. Von ihm stammt die Plakatgestaltung für das Marktfest Wildon 2013. 

 

Das Projekt „Refiguration Wildon“ findet in Kooperation mit dem Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark statt.

 

 

Eröffnung

Freitag, 12.07.2013, 17 Uhr

 

Treffpunkt

Pfarrkirche Wildon, Oberer Markt 79, 8410 Wildon

 

Eröffnung durch Dr. Elisabeth Fiedler, Leiterin des Instituts für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark.

 

Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark

Marienplatz 1/1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9265
kioer@museum-joanneum.at