Finissage TRANSBORDERS Ausstellung

28.02.2020 14:00-18:00



Finissage

Freitag 28.02.2020, 14.00 – 18.00 Uhr

Pavelhaus l Pavlova hiša, Laafeld 30 / 8490 Bad Radkersburg


Wir laden herzlich zu der Abschlussveranstaltung unserer TRANSBORDERS Ausstellung ein. Neben der laufenden Ausstellung werden Aktionen mit Jugendlichen aus Bad Radkersburg und Gornja Radgona zu sehen sein. Der gemeinnützige Verein Four Elements, der sich im Bereich der Jugendkultur engagiert, hat im Vorfeld grenzüberschreitende Workshops an der BORG in Bad Radkersburg und im Mladinski Center Gornja Radgona veranstaltet.


Zur Finissage am Freitag werden die Jugendlichen ihre erarbeiteten Graffiti-Ideen an die farbigen Holzwände im Außenbereich des Pavelhauses sprühen. Der Graffiti Workshop an der Schule wurde geleitet von dem Graffiti Künstler BACK. Dazu werden Jugendliche vom Mladinski Center Gornja Radgona zweisprachig rappen. Der Workshop wurde geleitet vom Rap Artist ATLAS. Gerne können nicht beteiligte Jugendliche vorbeikommen und einen eigenen Rap erarbeiten. Die gestalteten Wände werden noch bis zum Sommer im Garten des Pavelhauses stehen bleiben.

 

Für die musikalische Untermalung wird DJ "Da Bürgermasta" sorgen.
 

 


 

transborders

Die Ausstellung

05.10.2019-29.02.2020

 

Eröffnung: 4.10.2019, 18:30 Uhr

Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark in Kooperation mit Pavelhaus
Eine Kooperation mit steirischer herbst

Kosten: Eröffnung: Eintritt frei

Anmeldung: +43-316/8017 9265

oder kioer@museum-joanneum.at 

Ort: Pavelhaus l Pavlova hiša, Mi–Sa, 12:00–17:00 Uhr
Shuttle-Bus: Abfahrt am 04.10.2019, 17 Uhr Kunsthaus Graz, Rückfahrt 21:30 Uhr (Ankunft Graz ca. 23 Uhr)
Ausstellungsdisplay: Studio Magic
 

 

transborders ist ein künstlerischer und dokumentarischer Rückblick auf das transdisziplinäre, viertägige Fest der Künste, das Ende August unter dem Motto „Fluxus am Fluss“ entlang der österreichischen Grenze zu Slowenien bis hinauf zum Dreiländereck zwischen Österreich, Slowenien und Ungarn stattfand.

Im Ausstellungsdisplay sind neben Dokumentationen unter anderem Adaptionen und Artefakte der umgesetzten künstlerischen Arbeiten zu sehen. Im Pavelhaus wird eine ergänzende und weiterführende Ebene der transborders-Festtage präsentiert, die neben einer dokumentarischen Ebene auch neue Inhalte vermittelt. Das Festformat verband permanente Installationen, Interventionen, Happenings und Performances, die innerhalb von 72 Stunden an unterschiedlichen Orten im öffentlichen Raum entlang der Mur und der Kutschenitza stattfanden.

100 Jahre nach der Festlegung der neuen Grenzen Österreichs im Vertrag von St. Germain interessieren sich die transborders-Künstler/innen für die Realität an den internationalen Landes- und Kulturgrenzen und in den Köpfen der Menschen. Insbesondere das Thema Sprache spielt für sieeine wichtige Rolle, da diese speziell in dieser Grenzregion immer wieder auch mit Formen der Diskriminierung verbunden ist. 

Künstler/innen: Victor Kegli, Markus Wilfling,Christian EisenbergerRené Stessl, RESANITA, Markus Waitschacher, Edith PayerIRWIN, Ren AldridgeNataša BerkMaja Smrekar und Kollektivprojekte mit Studierenden aus ganz Europa, unter anderem mit Philomena Lauprecht, Vania Geier, Tisa Neža Herlec.

Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark

Marienplatz 1/1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9265
kioer@museum-joanneum.at