Inverting Battlefields

Polonca Lovšin: Gruppenperformance zum 10-jährigen Jubiläum ISOP in Feldbach

21.09.2018 17:00-18:30



Polonca Lovšin (SLO)
Bewegung für öffentliche Rede / ZU HAUSE

 

Am Max-Wratschgo-Europaplatz
Installation, Performance

 

Eine Bühne mit zwei Fahrrädern, Mikrofon und Lautsprecher im Park.
Auf der Bühne sind mehrere Personen, die zusammenarbeiten. Zwei
produzieren mit Fahrrädern Strom für das Mikrofon und zumindest
eine Person spricht. Diese Menschen sind ein Mechanismus, zu
einem unabhängig-alternativen System verbunden. Sie produzieren
ihre eigene Energie und eigenen Inhalte – unabhängig von Herkunft,
Staatspolitik, Wirtschaft und Restriktionen.
Worte und Sprache sind das Schlachtfeld. Slam-PoetInnen, Rapper,
Schulkinder, ISOP-Sprachkurs-TeilnehmerInnen und andere aus
Feldbach sind eingeladen, Gedichte in ihrer Muttersprache bzw. auf
Deutsch zu lesen. Die bei den Veranstaltungen auf dieser Bühne
aufgezeichneten Texte können während der ganzen Ausstellungszeit
über einen Lautsprecher gehört werden, wenn Personen die Fahrräder
in Bewegung halten.

 

Polonca Lovšin ist eine in Ljubljana ansässige Architektin und Künstlerin.
Ihr Interesse liegt in den Möglichkeiten alternativer unabhängiger Systeme,
die Veränderungen auslösen. In ihrer Arbeit konzentriert sie sich auf
selbstorganisierte Initiativen und alternative Lebens- und Arbeitsweisen im
Zusammenhang mit Architektur und Stadtplanung.

Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark

Marienplatz 1/1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9265
kioer@museum-joanneum.at