Was geht in Trofaiach?

Erstpräsentation des Projekts, mit Helene Thümmel

17.12.2016 15:00-17:00



 

Erstpräsentation des Projekts, das die Künstlerin Helene Thümmel für den Ort und mit Jugendlichen entwickelt hat.


Wo: Hauptstraße 63-65, 8793 Trofaiach

Wann: Samstag, 17.12.2016, 15:00 Uhr

 

 

Das Projekt "Was geht? Jugend setzt auf Kunst: Öffentliche Zeichen der Veränderung" hat heuer in Bärnbach, Gratkorn, Kapfenberg und Trofaiach gestartet. An allen vier Orten arbeiten Künstlerinnen und Künstler mit Jugendlichen zusammen und loten gemeinsam aus, welche Potenziale und Anzeichen von Veränderung es gibt. Helene Thümmel, die in Trofaiach werkt, hat einen kleinen Raum im Zentrum der Stadt angemietet, der vorübergehend in einen Ausstellungsraum verwandelt wird und der mit Objekten von Jugenlichen immer wieder aufs Neue gefüllt werden soll. Am 17. Dezember wird der Raum in der Hauptstraße 63-65 vorgestellt. Ach ja, eigentlich gibt es noch einen zweiten, noch kleineren Raum, und eigentlich ist das Ganze ja vielleicht doch nicht nur vorübergehend...

wir werden sehen, was in Trofaiach geht!

 

Was geht? ist ein Kooperationsprojekt von < rotor > Zentrum für zeitgenössische Kunst mit dem
Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark und dem Steirischen Dachverband der Offenen Jugendarbeit.

 

http://wasgeht.weblog.mur.at/das-projekt/

Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark

Marienplatz 1/1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9265
kioer@museum-joanneum.at