Catrin Bolt

Privater EU-Grenzzaun


Ort: Zwerggasse 8, 8010 Graz
Laufzeit: 26.09.-24.10.2020


Ein Projekt von Catrin Bolt in Kooperation mit dem Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark mit Unterstützung von Peter und Conny Gleis

Auf Anzeigenportalen wurde ein Zaun zu verschenken angeboten, der nun auf Wunsch entlang dem Garten eines Privathauses errichtet wird. In Höhe (6 Meter) und Gestaltung entspricht er dem EU-Grenzzaun.

Bei diesem Projekt geht es um die Präsenz des Grenzzaunes, der von den Rändern ins Innere der EU verschoben wird – sei es in der Vorstellung oder als faktisches Objekt, als überdimensionierte Begrenzung, auf die man mitten im Wohnbereich stößt. An den Rändern einer Einheit kann man meist ihren inneren Aufbau verstehen. Die Sicherung der Grenzen und Errichtung von immer mehr Zäunen ist zu einem grundlegenden Element der EU geworden. Das Projekt gibt keine eindeutige Lesart vor, sondern ein Phänomen wieder und stellt es zur Diskussion. Als Umzäunung eines Kleingartens wirkt der Zaun monumental und völlig übertrieben – es bleibt unklar, ob das ernst gemeint sein könnte oder ein Kommentar ist.

Am 26.09.2020 ist Catrin Bolt vor Ort und führt um 16 Uhr ein Gespräch über das Projekt mit Elisabeth Fiedler, Leiterin der Instituts für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark.


Ein Projekt von Catrin Bolt in Kooperation mit dem Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark mit Unterstützung von Peter und Conny Gleis

> Erfahren Sie mehr über das Projekt Privater EU-Grenzzaun
 

Catrin Bolt, "Privater EU-Grenzzaun"
Gespräch zwischen Catrin Bolt und Elisabeth Fiedler

Parallelprogramm von steirischer herbst '20
Weitere Veranstaltungen des Universalmuseum Joanneum im Parallelprogramm des steirischen herbst finden Sie hier

Institut für Kunst im öffentlichen Raum Steiermark

Marienplatz 1/1
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9265
kioer@museum-joanneum.at