Die treibenden Kräfte der Gegenreformation

Das Bild als Werkzeug der Glaubenspropaganda

24.06.2018 15:00-15:50


Treffpunkt: Shop, Schloss Eggenberg
Kosten: 2,50 €/Person (exkl. Eintritt)
Anmeldung: Keine Anmeldung erforderlich!

Führung im Rahmen der Reihe Bilderreisen


Die Kunst der Frühen Neuzeit war geprägt von Politik und Glaubenspropaganda. Vor allem der Konflikt zwischen Katholiken und Protestanten führte im Rahmen der Reformation und Gegenreformation zu stark symbolisch aufgeladenen Darstellungen. Die Allegorie erwies sich hierfür als das am besten geeignete Medium, erlaubte sie es doch, komplexe Gedanken und Ideen zu konkretisieren und ihnen ein Gesicht zu geben.

Wichtige Persönlichkeiten waren wegführend in diesem Glaubenskampf. Lernen Sie mit uns im Rahmen der Reihe „Bilderreisen“ diese Persönlichkeiten und auch namhaften Künstler, die sich mit diesem Thema beschäftigten, kennen.

Weitere „Bilderreisen“-Termine: 29.07., 26.08., 28.10.

> Erfahren Sie mehr über Glaubenskampf - Kunst der Gegenreformation in Graz. Aus der Sammlung

Alte Galerie, Schloss Eggenberg

Eggenberger Allee 90
8020 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9560
altegalerie@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
27. März 2021 bis 31. Oktober 2021 Di-So, Feiertag 10 - 17 Uhr
01. November 2021 bis 31. März 2022

geschlossen, bis 19. Dezember 2021 jedoch im Rahmen einer Führung nach Voranmeldung zugänglich


Zusätzliche Termine entnehmen Sie bitte dem Kalender.

Öffnungszeiten der Bibliothek
Di–Fr 10–12 Uhr und nachmittags gegen Voranmeldung

 

 

24. Mai 2021
1. November 2021 (

mit gebuchter Führung

)
8. Dezember 2021 (

mit gebuchter Führung

)
26. Dezember 2021 (

mit gebuchter Führung

)

24. bis 25. Dezember 2021
31. Dezember 2021