Museumsforum Steiermark - Ihre Servicestelle für Museen und Sammlungen

Ihre Servicestelle für Fragen rund um die Sammlungsarbeit

Linkshändersense, Museum Sensenwerk Deutschfeistritz, Foto: Thomas Caks, HD Drohne

Lästiges Umlernen und Erzählungen von Links nach Rechts: Um die "gute" Hand und um die seltenen Ausnahmen wie die Linkshändersense dreht sich das Gespräch im Museum Sensenwerk Deutschfeistritz am 31.7. um 17 Uhr. Wer ist dabei?

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Museumsträger*innen und Sammlungsmitarbeiter*innen,


wenn Ihre Sammlung unter lästigen Schädlingen leidet und Sie gerade auf der Suche nach Möglichkeiten der Behandlung von Objekten in sauerstoffreduzierter Umgebung sind, haben wir einen hilfreichen Tipp für Sie: Der Start der nächsten Schädlingsbehandlung am Universalmuseum Joanneum ist mit 27.09.2024 festgesetzt - dem letzten Tag der Einlagerung, bevor die Kammer geschlossen wird. Die Anlieferung der zu behandelnden Objekte ist ab 09.09.2024 möglich und die Abholung  ab dem 18.11.2024. Weitere Informationen zu Anmeldung, Anlieferung, Haftung und Kosten entnehmen Sie den AGBs.

Ob und wie das bei Ihnen erforderlich ist und was es bei einem Schädlingsbefall sonst noch zu beachten gilt, besprechen Sie gerne mit unserer Expertin Lisa Witschnig, die für diese und weitere Fragen rund um die Sammlungspflege und Präventive Restaurierung donnerstags bis freitags unter lisa.witschnig@museum-joanneum.at für Sie da ist.


All jene, die diesen Sommer noch eine Praktikumsstelle zu vergeben haben, mögen die Richtlinie für Praktikant*innen des Landes Steiermark näher unter die Lupe nehmen: das Land Steiermark unterstützt mit einem Zuschuss von 1.000 € pro Museum ... Zu beachten ist u.a., dass Sie unbedingt vor dem Beginn des Praktikums einreichen.


Bitte erlauben Sie uns trotz oder gerade wegen steigender Temperaturen einen weiteren herbstlichen Ausblick auf unseren kostenfreien, 4-moduligen Basiskurs Inventarisieren: Er eignet sich nicht nur bestens dazu, sich grundlegendes Wissen und Werkzeug  zum Thema anzueignen - wir haben sogar noch einen einzigen freien Platz an (ehrenamtliche) Museumsmitarbeiter*innen zu vergeben! Wir freuen uns auf Ihre ehestmögliche Anmeldung unter info@museumsforum-steiermark.at, da der Freiplatz sonst an Studierende auf unserer Warteliste geht.

Auf unserer Reise durchs Land im Rahmen der Reihe Was erzählst du: Steiermark? machen wir vor dem Herbst nur noch zweimal Station in steirischen Museen: Im Gespräch im Museum Sensenwerk Deutschfeistritz widmen wir uns am 31.07. dem mühsamen Umlernen von Links nach Rechts und den seltenen Ausnahmen wie die Linkshändersense. Und am 29.08. freuen wir uns auf Kernölgeschichten, bäuerliche Produktionsweisen und Ihre persönlichen Lieblingsrezepte beim Gespräch im Heimat.Museum im Tabor, Feldbach - in Kooperation mit dem Römerzeitlichen Museum Ratschendorf. Im Herbst führt uns unsere Reise noch ins Murauer Handwerksmuseum und das Tempelmuseum Frauenberg, Leibnitz ...
Sie sind wie immer herzlich eingeladen!

Gespräch "Was erzählst du: Steiermark" im Dachstein Museum Austriahütte am 29. Juni, Foto: UMJ/E. Schatz.

Im Rückspiegel: Ausgehend von drei Objekten aus dem oberen Ennstal - den Kletterschuhen mit Krempelsohle aus dem Dachstein Museum Austriahütte, Teilen des legendären Weichsler-Lifts aus dem Stadtmuseum Schladming im Bruderladenhaus und einem kunstvollen Scherenschnitt aus dem Museum Zeitroas, Ramsau führte uns "Was erzählst du: Steiermark?" auf den Dachstein. Eine launige Runde erzählte vor der Kulisse des mächtigen Bergmassivs von Erinnerungen und persönlichen Erfahrungen rund um den Bergsport und die Liebe zur Natur: Oft ging es im Gespräch um legendäre Bergsteigergeschichten und großartige – durchwegs männliche – Leistungen. Aber es ging auch darum, warum diesen stereotypen Erzählungen immer noch so eine Bedeutung beigemessen wird. Sie motivieren Doris Hallama, die Leiterin des Dachstein Museum Austriahütte dazu, auch nach anderen Erzählungen und Perspektiven zu fragen: Welche Beziehungen zwischen Berg und Mensch gibt es noch? 

 

Mehr lesen Sie am besten gleich selbst im Blogbeitrag: Berggeschichten – kann frau sie glauben? 

Herta Plut, selbst eine lokale Legende, teilte ihre Erinnerungen, gebannt hingen wir an ihren Lippen. Foto: Alois Strimitzer

 

Und wer sich für Geschichten aus dem Backstagebereich interessiert, dem sei der neueste Blogbeitrag „Wer bist du: Steiermark?" Making-of und ungekürzte Einblicke ins Projekt ans Herz gelegt, in dem Teilnehmer*innen aus steirischen Museen, die Mitglieder der Jury, unsere Kooperationspartner*innen und Projektmitarbeiter*innen ein wenig aus dem Nähkästchen plaudern: Wie sind Sie vorgegangen bei der Auswahl bzw. Bewertung der Einreichung(en)? Welche Überraschungen und Erkenntnisse sind in Erinnerung geblieben? Was hat besonderen Spaß gemacht bei der Projektarbeit? Und: Wie hat das alles nachgewirkt? 

 

Petra Sieder-Grabner (Land Steiermark), Elisabeth Schlögl (Museumsforum Steiermark) und Katrin Knaß-Rossmann (Steirisches Feuerwehrmuseum Kunst & Kultur), Foto: Land Steiermark

 

Diesmal haben wir noch etwas Besonderes für Sie im Gepäck: Im Kunstfunken-Podcast des Landes Steiermark erzählen Elisabeth Schlögl, Museumsforum Steiermark, und Katrin Knaß-Rossmann, Steirisches Feuerwehrmuseum Kunst & Kultur über die eigene Institution und das Projekt „Wer bist du: Steiermark?“.

 

Wir wünschen feine Sommertage und hoffen, Sie bald auch wieder persönlich zu treffen.

Auf bald!
Herzlichst - Ihr
Museumsforum Steiermark-Team

Einladung

Wer bist du: Steiermark?

Folgen Sie uns auf Social Media

Wer bist du: Steiermark?

Frische Fische auf dem Blog!

 

 

Wer bist du: Steiermark?

Ein Projekt zu Sammlungsobjekten und ihren Geschichten

Ausstellungslaufzeit bis 07.01.2025 im Volkskundemuseum am Paulustor Graz.

Führungen mit der Kuratorin Alexandra Riewe - immer 16 Uhr:

  • 25.07.2024  
  • 22.08.2024  
  • 12.09.2024  
  • 10.10.2024  
  • 14.11.2024 
  • 12.12.2024 

 

Wer bist du: Steiermark?

Der Katalog

Die vorliegende Publikation ermöglicht einen faszinierenden Blick in die Seele der Steiermark, die Seite für Seite mit kleinen und großen Museumsobjekten erkundet wird.

Hrsg. Universalmuseum Joanneum GmbH, Museumsforum Steiermark
ISBN: 978-3-903179-63-9
Sprache: Deutsch, Seiten: 160 S., Stück je 15,90 €
Bestellbar: info@museumsforum-steiermark.at

Wer bist du: Steiermark?

Projektwebseite

Begleiten Sie uns auf unserer Reise durch die Steiermark!