Bildungsangebot für Kindergarten & Schule zu:

Im Bett. Episoden einer Zuflucht

Laufzeit: 24.03.-30.12.2018    
Kuratiert von: Eva Kreissl

 

Was tun Menschen im Bett? Das Bett ist nicht nur ein Möbel. Es ist viel mehr: Ein Ort der Sehnsucht, wenn wir müde sind, eine Möglichkeit, Zuflucht zu nehmen, wenn wir eine Weile von der Welt Abstand nehmen wollen, ein Ort zum Träumen, zum Verstecken und Kuscheln. Wir verbringen fast ein Drittel unserer Lebenszeit dort, wir schlafen, können fantasieren und schwärmen, haben uns gern, sind krank, werden gesund.  

 

> weitere Informationen zur Ausstellung

La Le Lu, Mond und Stern und du! Führung für Kindergärten, Dauer: 1 h

Schlafen ist kuschelig und schlafen ist fein. Dein Polster erzählt uns deine Geschichte und die Ausstellung erzählt Geschichten vom Schlafen. Gemeinsam erzählen wir der Ausstellung auch etwas. Vielleicht kuscheln wir uns am Ende so richtig in die Federn, gähnen laut, und dann geht’s wieder hinaus in die Welt!

 

Ergänzend dazu kann der Workshop Sammeln von Schlafengeh-Ritualen der Kinder gebucht werden (Gesamtdauer: ca. 1,5 h)

Wenn ihr mehr Zeit habt und ein bisschen länger bei uns bleibt, könnt ihr uns noch erzählen, was ihr alles tut, bevor ihr schlafen geht. Wir sind richtig neugierig!    

 

Geschichten vom Schlafen und Zudecken, Führung für Schüler/innen der 1.-4. Schulstufe, Dauer: 1 h Pscht, wir gehen jetzt schlafen! Nein, im Ernst, es ist ja noch lange nicht Nacht. Aber trotzdem, wir wollen es jetzt wissen: Ein Zipfel vom Polster, ein Ohr von der Katz, was brauchst du zum Schlafen? Schläfst du immer im Bett oder auch unterwegs, zum Beispiel manchmal im Auto? Gehst du gerne ins Bett oder versuchst du auch immer, noch ein paar Minuten Wachsein zu gewinnen? In der Ausstellung schauen wir uns nicht nur unterschiedliche Weisen zu schlafen an, sondern auch sonst alles Mögliche rund um Polster und Bettzeug. Wir überlegen uns, was alles passiert, während wir schlafen und träumen. Und am Ende wollen wir noch wissen, was eure Lieblingsdecke ist. Eins ist dabei garantiert: Das alles ist bestimmt nicht zum Einschlafen!

 

Ergänzend dazu ist der Workshop Wir sammeln Gutenachtgeschichten! buchbar, Gesamtdauer: 2 h Erzählt uns, was euch eure Mama, euer Papa, eure Oma, Tante, Schwester – und wer noch? – euch alles vorm Schlafengehen erzählt, damit ihr auch wirklich gut schlafen könnt. Gemeinsam mit den Erzählungen von euren Lieblingsdecken entsteht eine wunderbare Patchwork-Decke voller Träume und Sterne. Abwechslung und ein kleines Polsterl inklusive!

 

Deine, meine, unsere Betten, Führung für Schüler/innen der 5.-8. Schulstufe, Dauer: 1 h

So ein Bett ist eine feine Sache: Man kann darin liegen, Fernsehen oder Musik hören und Videos anschauen. Wusstet ihr, dass es noch gar nicht so lange her ist, dass jeder sein eigenes Bett hat? Und ist das überhaupt heute so, überall und immer? Was wir alles übers Schlafen wissen, das wollen wir heute mit euch teilen! Früher zum Beispiel war es zugig in den Betten und manchmal richtig kalt. Die Bettwäsche war nicht weich und kuschelig, sondern kratzig und steif. Und geschlafen hat man, wenn man müde war, und zwar dort, wo man gerade war. Nicht nur in der Nacht und nicht nur im Bett.

 

Ergänzend dazu ist der Workshop Traumfabrik buchbar, Gesamtdauer: 2 h

In der Nacht, wenn wir schlafen, da träumen wir auch. Wisst ihr immer, was ihr träumt? Wenn ihr noch ein bisschen bei uns bleiben wollt, dann sammeln wir gemeinsam eure Träume. Nachtträume, Tagträume, Alpträume, Lebensträume. Wenn ihr ein bisschen länger Zeit habt, laden wir euch zu einer Reise durch eure und unsere Träume und holen uns dann am Schluss ein kleines Licht herein, in alles, was wir so träumen. Damit sie uns nicht bedrücken, sondern uns hell machen. Innen und außen. 

 

Schlafreisen, bettenweise, Führung für Schüler/innen der 9.-13. Schulstufe, Dauer: 1 h

Das Bett ist heutzutage eines der wichtigsten Möbelstücke. Behaupten wir. Aber wie war das früher? Hatte immer jeder sein eigenes Bett. Und stimmt das überhaupt, kann man ein Bett auch durch andere Schlafgelegenheiten ersetzen? Gemeinsam begeben wir uns auf eine Reise durch die Landschaften der Betten, besuchen die Möglichkeiten von Schlaf und andere Gelegenheiten, sich zu erholen. Wir fragen uns, ob man immer schon den nächtlichen Achtstundenschlaf als besonders erholsam und gesundheitsfördernd empfahl. Und wir stellen gemeinsam Überlegungen dazu an, was es rund um das Thema Bett alles zu wissen gibt, zu fragen und zu sehen.

>> weiterführende Arbeitsmaterialien

zur Vor- und/oder Nachbereitung Ihres Museumsbesuchs

> wie Begleitheft, Pressestimmen uvm.

entnehmen Sie dem Beitrag zur Ausstellung

Anfragen (bitte spätestens 1 Woche vor dem gewünschten Termin) unter
T: +43-316/8017-9810

Kosten pro Schüler/in im Klassenverband

  • Eintritt: 1,50 € (kostenlos mit Joanneumskarte Schule)
  • Bildungsprogramm (inkl. Eintritt)
    Bis 1 Stunde: 3 € (kostenlos mit  Joanneumskarte Schule)
    Bis 2 Stunden: 4 € (1 € mit Joanneumskarte Schule)
    Bis 3 Stunden: 5 € (2 € mit  Joanneumskarte Schule)
    Max. 2 Begleitpersonen pro Klasse frei!

 

Joanneumskarte Schule - 1 Jahr um 2,50 €* ins Museum

Freier Eintritt und Bildungsprogramme inklusive oder stark ermäßigt!

* 3 € ab 01.01.2019

Kindergärten

Kosten pro Kind der Kindergartengruppe 

  • Eintritt frei!
  • Bildungsprogramme:
    Bis 1 Stunde: 1,50 €
    Bis 2 Stunden: 2,50 €
    Bis 3 Stunden: 3,50 €
    1 Begleitperson pro 6 Kindergartenkinder frei (je nach Betreuungsbedarf)! 

 

 


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte beachten Sie, dass Ihre Terminanmeldung verbindlich ist! Sollten Sie eine Stornierung oder Änderung des Termins wünschen, ist dies bis spätestens 48 Stunden vor dem gebuchten Termin kostenlos möglich – bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid. Ihr Nichterscheinen verursacht uns Kosten, die wir im Falle einer zu späten bzw. nicht erfolgten Absage an Sie weiterverrechnen müssen: 50 % des Rechnungsbetrages  bzw. bei Schulen ein Mindestbetrag von 25 € pro gebuchter Vermittlerin/gebuchtem Vermittler.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Gruppe pünktlich am vereinbarten Treffpunkt versammelt ist. Ab einer Verspätung von 10 Minuten kann es aus logistischen Gründen zu einer Verkürzung oder zum Entfall der Führung/des Vermittlungsprogramms kommen.

Für alle Besuche gilt die Hausordnung des Universalmuseums Joanneum.

Volkskundemuseum

Paulustorgasse 11-13a
8010 Graz, Österreich
T +43-316/8017-9900
volkskunde@museum-joanneum.at

 

Öffnungszeiten
24. März bis 30. Dezember Mi-So, Feiertag 14 - 18 Uhr
03. April 2019 bis 29. Dezember 2019 Mi-So, Feiertag 14 - 18 Uhr


Führungen für Gruppen und Schulklassen

Di-Fr von 24. März bis 30. Dezember 2018 und
Di-Fr von 3. April bis 29. Dezember 2019
auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Voranmeldung

 

22. April 2019
10. Juni 2019

24. bis 25. Dezember
24. bis 25. Dezember 2019