Universalmuseum Home


Mobiler Pavillon: wer wir sind. Kunst – Vielfalt – Landschaft

Zu: STEIERMARK SCHAU

Buchbar täglich08.04.-31.10.2021, 10:00-18:00


Für: Schule, 5.-13. Schulstufe
Ort: Mobiler Pavillon zur STEIERMARK SCHAU
Angebot: Eigenständiges Erkunden
Dauer: 24 Beiträge à ca. 3 min (Gesamt: 1 h 15 min)

Geeignete Unterrichtsfächer: BE, Geografie, fächerübergreifend:Biologie,
Deutsch, Geschichte und Sozialkunde/PB, PUP 
Kosten: Kostenfrei
Anmeldung erforderlich: mobilerpavillon@steiermarkschau.at, +43-660-1364 717
Maximal-Anzahl: Erkundigen Sie sich bitte vor dem Besuch nach den aktuellen Covid-Regelungen
Bitte beachten Sie, dass in den Filmen vereinzelt
schnelle Schnitte und starke hell-dunkel Effekte vorkommen können.
Projekt-Koordinatorin mobiler Pavillon: Alexandra Riewe
Weitere Infos: https://mobilerpavillon.at
Folder zum Download
Im Rahmen von: STEIERMARK SCHAU


Wien: 08. bis 18. April l Hartberg: 08. Mai bis 04. Juni l Spielberg: 05. bis 25. Juli l Schladming: 14. August bis 05. September l Bad Radkersburg: 25. September bis 31. Oktober 

Anknüpfungspunkte für den Unterricht: Das Leitmotiv „Landschaft“ ist gut aufbereitbar für BE, Geografie, Deutsch (Themen: Sprachlandschaften, Literatur: Grimmingtor, Waldheimat, Hochschwab, das Lebendige ..., Die Kinder der Toten), PPP: innere Landschaften, ipolitisch-soziologisch: kontaminierte Landschaften, NaWi-Fächer: Biodiversität der Kulturlandschaften 
Schulstufen: keine Bereiche betreffen den Jugendschutz. auch Jüngere werden von der Szenerie auch begeistert sein, schwierigere Themen im Wissensbereich werden sich ihnen noch nicht soweit erschließen.
Folder vor Ort erklären die verschiedenen Bereiche (Screens) und beinhalten Kurztexte, eine Auflistung der Beteiligten sowie den Grundrissplan.
>> Handout zum Download 
Im Eingangsbereich des Pavillons befindet sich ein Screen mit einem Filmbeitrag (Intro), der die Besucher*innen willkommen heißt und in die Ausstellung einführt.


Einführungen für Pädagog*innen
Hartberg: 11. und 18. Mai 2021, 15:30 Uhr (Treffpunkt Schlosswiese)
Bad Radkersburg: 27. und 30.09.2021, 15:30 Uhr (Treffpunkt Hasenheide)
Anmeldung sichert Ihren Platz! Unsere Einführungen sind an die derzeitige Situation angepasst - wir bitten Sie bei der Anmeldung per Mail an schule@museum-joanneum.at eine Mobilnummer zu übermitteln. So können wir einen reibungslosen Ablauf der Führungen gewährleisten.

 

Eine Gegenwartsanalyse in bewegten Bildern

Der mobile Pavillon tourt als Expositur der STEIERMARK SCHAU mit einer monumentalen Video-Rauminstallation durch das Land. Er ist das Bindeglied der STEIERMARK SCHAU zu den Regionen. Mit seiner monumentalen Video-Rauminstallation setzt er sich in bewegten Bildern mit der steirischen Vielfalt auseinander.


„Der mobile Pavillon durchmisst die Regionen des Landes und erzählt in einem großformatigen Panorama aus Filmen und bewegten Bildern über die Steiermark als Land der Kunst, die als wesentlicher Bestandteil aller Lebensbereiche in Erscheinung tritt", erzählen Astrid Kury und Alexander Kada (Gestalter*innen, Kurator*innen des mobilen Pavillons.

Mobiler Pavillon, STEIERMARK SCHAU, Video-Rendering (YouTube 15 Sek.)

Der dunkel gehaltene Innenraum zeigt eine Ausstellung ohne Objekte, die sich in der Darstellung ausschließlich auf projiziertes Bildmaterial konzentriert. Es wird aus monumentalen Projektionsflächen eine Rauminstallation geformt, deren Flächen zugleich Bildträger für die Kunst- und Infobeiträge sind, die sich wiederum in Darstellungen landschaftlicher Räume öffnen. Der Raum wird dominiert von einem schwebenden, organisch geformten und leuchtenden Band. Es generiert einen großzügigen Innenraum ("Tropfen") und dient als großformatiges Display (Panorama), auf dem 24 Beiträge der Künstler*innen im Dauerloop gezeigt werden. Auf paarweise vis-à-vis angeordneten Screens (Wissen) werden Themen wie Geoinformationen im Überblick, Kulturlandschaften und Biodiversität, die Sprachenlandschaft in der Steiermark, kontaminierte Landschaften (Spuren des NS-Terrors), Kultur der Innovation (Die 15 LEADER-Regionen) und weitere Stimmen zu Kunst und Land dargestellt.
Im Eingangsbereich befindet sich ein Screen mit einem Filmbeitrag (Intro), der die Besucher*innen willkommen heißt und in die Ausstellung einführt.
 

Die Steiermark ist ein Kunstland

Herausragend ist die Vielfalt prominenter künstlerischer Positionen, insbesondere in den jungen und mittleren Generationen. Diese zukunftsweisende Breite und Stärke macht die Kunstszene der Steiermark besonders. Im mobilen Pavillon der STEIERMARK SCHAU werden 23 ungewöhnliche, faszinierende und überraschende Blicke von steirischen Künstler*innen auf die Steiermark geworfen.
 

Aus der Perspektive der Forschung und dem Umfeld von Innovationen geben Info-Filme kurze Ein- und Überblicke zur Vielfalt der regionalen Kunst- und Innovationslandschaft, zur Biodiversität in Kulturlandschaften, zur Sprachenvielfalt in Sprachenlandschaften und zu kontaminierten Landschaften.
 

Damit ergänzen diese Filme den Kulturbereich um steirische Wissensfelder und bilden den Innovationsgeist der Steiermark ab.

Mit künstlerischen Beiträgen von Catrin Bolt, Chien-Chi Chang, Christian Eisenberger, Manfred Erjautz, Fatema Hamidi, Anita Fuchs, Julia Gaisbacher, Michael Goldgruber, Andreas Heller, Karl Wratschko, Ulrike Königshofer, Anna K. Laggner & Siegfried A. Fruhauf, Claudia Larcher, Lukas Marxt, Jakob Vrba, Christopher Mavric, Matthias Forenbacher, Susanne Miggitsch, Georg Oberhumer, Erwin Polanc, Werner Reiterer, Katharina Swoboda, Lea Titz, Helwig Brunner, Total Refusal (Leonhard Müllner, Robin Klengel, Michael Stumpf), Stefanie Weberhofer, Anita Witek, Zweintopf (Eva Pichler, Gerhard Pichler).

Kuratorin Astrid Kury über den mobilen Pavillon, YouTube ca. 4:39 min
 

Sie interessieren sich für mehr?

Dann empfehlen wir Ihnen die folgenden Interviews, in denen einige Künstler*innen Einblicke in ihre Beiträge zum mobilen Pavillon geben, geführt von Astrid Kury.
Sie werden auf YouTube weitergeleitet (Dauer ca. 1 bis 2 min pro Video)

 

Das könnte Sie auch interessieren:

STEIERMARK SCHAU 10.04.-31.10.2021

Programm für Kindergarten, Schule und Pädagog*innen



wie es war im Museum für Geschichte
wie es ist im Volkskundemuseum
wie es sein wird im Kunsthaus Graz
wer wir sind Mobiler Pavillion

mehr...

Folgen Sie uns!
Facebook: Steiermark Schau
Instagram: steiermark_schau
Twitter: Steiermark Schau


Universalmuseum Joanneum

19 Museen in Graz und der Steiermark
8010 Graz, Österreich

 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten und Kontaktdaten unserer Museen entnehmen Sie bitte den einzelnen Programmbeiträgen.

Ihre Buchungsanfrage nehmen wir gerne ab sofort persönlich zu unseren Öffnungszeiten entgegen (wenn nicht anders angegeben).

 


Kosten:

Angegebene Preise verstehen sich (wenn nicht anders angegeben) pro Schüler/in im Klassenverband inkl. Eintritt (2 Begleitpersonen pro Klasse frei – ausg. erhöhter Betreuungsbedarf) bzw. pro Kind der Kindergartengruppe bei freiem Eintritt (1 Begleitperson pro 6 Kindergartenkindern frei – ausg. erhöhter Betreuungsbedarf).


Bitte beachten Sie, dass Ihre ​Terminanmeldung verbindlich​ ist! Sollten Sie eine Stornierung​ oder Änderung des Termins wünschen, ist dies ​bis spätestens 48​ ​Stunden vor dem gebuchten Termin kostenlos​ möglich – bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid. Ihr ​Nichterscheinen​ verursacht uns Kosten, die wir im Falle einer zu späten bzw. nicht erfolgten Absage an Sie weiterverrechnen müssen: ​50 % des Rechnungsbetrages​ bzw. bei Schulen ein Mindestbetrag von 25 € pro gebuchter Vermittlerin/gebuchtem Vermittler.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Gruppe ​pünktlich​ am vereinbarten Treffpunkt versammelt ist. Ab einer Verspätung von 10 Minuten kann es aus logistischen Gründen zu einer Verkürzung oder zum Entfall der Führung/des Vermittlungsprogramms kommen.

Für alle Besuche gilt die Hausordnung des Universalmuseums Joanneum.