Universalmuseum Home

Mittelalter

Die Sammlung mittelalterlicher Kunst umfasst größtenteils Objekte aus der Steiermark und ist neben der Mittelalterabteilung der Österreichischen Galerie im Unteren Belvedere in Wien dank ihres Reichtums an herausragenden Tafelbildern und Skulpturen die bedeutendste Sammlung ihrer Art in Österreich. Besondere Erwähnung verdient die Admonter Madonna, ein Hauptwerk der hochgotischen Skulptur von europäischem Rang. Die Votivtafel bzw. die Kreuztragung aus St. Lambrecht repräsentieren ebenfalls auf europäischem Niveau die Ausstrahlung der „Internationalen Gotik“ in der Steiermark. Unter den Hauptwerken der Spätgotik, die vor allem mit qualitätsvollen steirischen Zeugnissen aufwartet, sind Tafeln von Michael und Friedrich Pacher. Den wachsenden Einfluss der Renaissance auf die Entwicklung der heimischen Kunst belegen der monumentale Große Mariazeller Wunderaltar sowie die singuläre Namenstafel des Meisters des hl. Martin aus Bruck an der Mur.

Hinzu kommt ein ansehnlicher Bestand an hoch- und spätgotischer Glasmalerei aus heimischen Kirchen (Pichl bei Tragöß, Straßengel, Gratwein). Regional bedeutsame Zeugnisse gotischer Wandmalerei runden das Bild eines komplexen mittelalterlichen Kulturerbes ab.