Vermittlungsprogramm für Volksschulen

Unsere jungen Gäste entdecken in spannenden, altersgerecht angepassten Führungen und Workshops Interessantes und Verblüffendes aus dem Leben des steirischen Schriftstellers und der Zeit, in der er gelebt hat.

Eintrittspreise

1,50 € pro Schüler/in im Klassenverband
4 €* pro Schüler/in inkl. Workshop
* ab 1.1.2015 4,50 €
(Max. 2 Begleitpersonen pro Klasse frei!)

 

Schulkarte - 1 Jahr um 2,50 € ins Museum

Freier Eintritt inkl. Führung
1 €  pro Schüler/in Workshop-Beitrag

 

5-Gewinnt-Pass 

Jeder 5. Eintritt für die gesamte Klasse frei!

Anfragen (bitte spätestens 1 Woche vor dem gewünschten Termin) unter
T: +43-3855/2375

Programmangebot

Überblicksführung 

1. bis 4. Schulstufe, altersgerecht angepasst, Dauer: 30 min.

Peter Rosegger wuchs am Kluppeneggerhof auf. Das Ensemble aus Wohnhaus, Stallungen und Wirtschaftsgebäuden gewährt Einblick in die bäuerliche Welt des 19. Jahrhunderts. Die Schülerinnen und Schüler erfahren, wie Peter Rosegger und seine Geschwister hier lebten, wie sich der Alltag am Land gestaltete und wie es dazu kam, dass aus dem einfachen Bauernbuben und Schneiderlehrling ein vielbewunderter Dichter und Journalist werden konnte.

 

Das fleißige Schneiderlein

Workshop, 1. bis 4. Schulstufe, Dauer: 1 bis 1,5 h 
Die Schülerinnen und Schüler schlüpfen in die Rolle des Schneiderlehrlings und nähen eine kleine Tasche aus Stoffstücken. In dieser Tasche kann auch das Gedicht, das im Workshop „Wie wohl ist dem, der dann und wann sich etwas Schönes dichten kann“ beschrieben wurde, mit nach Hause genommen werden. 

 

Erziehung ist keine Lehre, sondern ein Beispiel

Führung, 1. bis 4. Schulstufe, altersgerecht angepasst, Dauer: 45 min.
Unterricht und Erziehung waren für Peter Rosegger wichtige und oft behandelte Themen. Wir diskutieren über seine heute noch verblüffend aktuellen Ansichten und über das Leben der Kinder im 19. Jahrhundert. Außerdem vergleichen wir, wie sich Schule und Erziehung der verschiedenen Gesellschaftsschichten unterschieden haben und wie die Situation heute aussieht.

 

Als der Peter König war – eine paradiesische Geschichte

Führung, 1. bis 4. Schulstufe, altersgerecht angepasst, Dauer: 45 min.
Eine beinahe unbekannte Erzählung des jungen Peter Rosegger zeigt seine rege Fantasie, die weit über das sonst von ihm beschriebene Leben am Land hinausreicht. Er beschreibt das Paradies, wie er es sich vorstellt und verlegt es auf den Mond. Sich selbst macht er zum König dieses fantastischen Reiches. Eine amüsante Geschichte, mit der man eine andere Seite des „Waldbauernbuben“ entdecken kann.

 

Homunkelfraß, Wellness und Homöopathie – Gesundheit und Ernährung im 19. Jahrhundert

Führung, 1. bis 4. Schulstufe, altersgerecht angepasst, Dauer: 45 min.
Peter Rosegger interessierte sich für zahlreiche Ideen und Gesundheitsreformen des 19. Jahrhunderts, vor allem für jene, die seinen schlechten gesundheitlichen Zustand verbessern konnten. Er unterstützte die Ernährungs- und Kleidungsreform, die vegetarische und Abstinenzbewegung. Sein Asthmaleiden wurde als Nervosität diagnostiziert, die „Modekrankheit“ des 19. Jahrhunderts. Wie sah die Ernährung zur Zeit Roseggers aus und wie sehr unterscheidet sie sich von unserer modernen Ernährung? Was kam auf bäuerliche Festtagstische? Amüsante und heute teilweise seltsam anmutende Erkenntnisse und Gepflogenheiten werden entdeckt.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bitte beachten Sie, dass Ihre Terminanmeldung verbindlich ist! Sollten Sie eine Stornierung oder Änderung des Termins wünschen, ist dies bis spätestens 48 Stunden vor dem gebuchten Termin kostenlos möglich – bitte geben Sie uns rechtzeitig Bescheid. Ihr Nichterscheinen verursacht uns Kosten, die wir im Falle einer zu späten bzw. nicht erfolgten Absage an Sie weiterverrechnen müssen: 50 % des Rechnungsbetrages  bzw. bei Schulen ein Mindestbetrag von 25 € pro gebuchter Vermittlerin/gebuchtem Vermittler.

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Gruppe pünktlich am vereinbarten Treffpunkt versammelt ist. Ab einer Verspätung von 10 Minuten kann es aus logistischen Gründen zu einer Verkürzung oder zum Entfall der Führung/des Vermittlungsprogramms kommen.

Für alle Besuche gilt die Hausordnung des Universalmuseums Joanneum.