Universalmuseum Home

Die Römer auf dem Schöckl


In Kooperation mit dem Institut für Antike der Karl-Franzens-Universität Graz

 

Archäologiemuseum, Eggenberger Allee 90, 8020 Graz

 

Kuratiert von Manfred Lehner, Daniel Modl, Karl Peitler und Robert Pritz
Presseführung: 22.07.2020, 11 Uhr
Eröffnung: 23.07.2020, 19 Uhr
Laufzeit: 24.07.2020-31.10.2021

 

Info Ausstellung: +43-316/8017-9560
Info Presse: +43-316/8017-9213 und DW -9211
presse@museum-joanneum.at


Zur Ausstellung

Seit 2015 erforscht das Institut für Antike (vormals: Institut für Archäologie) der Karl-Franzens-Universität Graz die römische Fundstelle auf dem Schöckl. Vor allem die Funde der Grabungen im Sommer 2017 und im Frühjahr 2018 bestätigten die Existenz eines großflächigen Höhenheiligtums auf dem und rund um den Ostgipfel. Es besteht aus einem an der Stelle eines prähistorischen Brandopferplatzes errichteten Kultgebäude des 2. und 3. Jahrhunderts n. Chr. und mehreren untergeordneten Weiheplätzen. Aus einem davon stammen einzigartige und bemerkenswerte Funde – schwarze Glasarmreifen, Hunderte bunte Glasperlen, Münzen, Bleivotive, eiserne Fingerringe und Kleinfiguren des 3. und 4. Jahrhunderts –, die erstmals im Rahmen einer Sonderausstellung präsentiert werden. 

Bildmaterial

Die honorarfreie Veröffentlichung ist nur in Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Ausstellung gestattet. Wir ersuchen Sie, die Fotografien vollständig und nicht in Ausschnitten wiederzugeben. Bitte betiteln Sie die Fotografien nach den beigestellten Angaben.

Bildmaterial finden Sie hier Expand Box

Abbildungen


Überblick über das römische Fundmaterial vom Ostgipfel des Schöckls,
Überblick über das römische Fundmaterial vom Ostgipfel des Schöckls,

Foto: Universalmuseum Joanneum/D. Modl


Sujet-Presse.jpg (2.01 MB)

Blick auf den Schöckl von Südosten im Winter 2017,
Blick auf den Schöckl von Südosten im Winter 2017,

Foto: R. Koeberl


Blick-auf-den-Schoeckl-von-Suedosten.jpg (2.52 MB)

Die Grundmauern des römischen Gebäudes auf dem Ostgipfel im Juli 2019,
Die Grundmauern des römischen Gebäudes auf dem Ostgipfel im Juli 2019,

Foto: IfA, Universität Graz


Grundmauern-Ostgipfel-2019.jpg (3.01 MB)

Ausgrabungsbeginn am Weiheplatz mit tierischen Zaungästen im Juli 2017,
Ausgrabungsbeginn am Weiheplatz mit tierischen Zaungästen im Juli 2017,

Foto: IfA, Universität Graz


Ausgrabungsbeginn-2017.jpg (2.61 MB)

Panorama vom Ostgipfel des Schöckls im Frühjahr 2020,
Panorama vom Ostgipfel des Schöckls im Frühjahr 2020,

Foto: Unviersalmuseum Joanneum/D. Modl


Panorama-Ostgipfel-2020.jpg (1.21 MB)

Tetradrachme des Caracalla (Antoninus III.), Silber, geprägt 215–217 n. Chr. in Emesa (Syrien),
Tetradrachme des Caracalla (Antoninus III.), Silber, geprägt 215–217 n. Chr. in Emesa (Syrien),

Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner


Tetradrachme-des-Caracalla.jpg (3.53 MB)

Wandmalereistück mit der Darstellung einer Hand, die einer lebensgroßen Figur zuzuordnen ist,
Wandmalereistück mit der Darstellung einer Hand, die einer lebensgroßen Figur zuzuordnen ist,

Foto: R. Pritz


Wandmalereistueck-Darstellung-einer-Hand.jpg (1.36 MB)

Rekonstruierte Opfersituation auf dem Schöckl,
Rekonstruierte Opfersituation auf dem Schöckl,

Foto: R. Pritz


Rekonstruierte-Opfersituation-auf-dem-Schoeckl.jpg (2.16 MB)

Die Erwähnung des Schöckls (Pfeil) in einem Werk von Johannes Kepler,
Die Erwähnung des Schöckls (Pfeil) in einem Werk von Johannes Kepler,

Quelle: J. Kepler, Ad Vitellionem Paralipomena, Quibus Astronomiae Pars Optica Traditur [...] (Frankfurt 1604), S. 251


Erwaehnung-Schoeckl-Kepler-1604.jpg (3.11 MB)

"Die Schöckelhexe",
"Die Schöckelhexe",

aus dem Zyklus "Die Schöckelsage" von Hans Hauke (1917–1994), Tuschezeichnung, Quelle: UMJ/Abteilung Volkskunde.


Schoeckelhexe-Hans-Hauke.jpg (2.9 MB)

Fotografien von Karl Slevogt und Gyula Diescher im 18/22 HPuch-Wagen bei ihrer Bergfahrt auf dem Schöckl am 15. August 1909,
Fotografien von Karl Slevogt und Gyula Diescher im 18/22 HPuch-Wagen bei ihrer Bergfahrt auf dem Schöckl am 15. August 1909,

Quelle: Die Allgemeine Automobil-Zeitung vom 5. September 1909


Karl-Slevogt-Gyula-Diescher-Bergfahrt-auf-dem-Schoeckl-1909.jpg (1.94 MB)

Schöckltourismus im Jahr 2020: Drachenflieger über dem Ostgipfel,
Schöckltourismus im Jahr 2020: Drachenflieger über dem Ostgipfel,

Foto: Andreas Sand


Drachenflieger-Schoeckl-Ostgipfel-2020.jpg (2.32 MB)

Pressekontakt

 

Universalmuseum Joanneum
Marketing & Kommunikation

 

Mariahilferstraße 4
8020 Graz, Austria
T: +43/316/8017-9211
M: +43/664/8017-9211
presse@museum-joanneum.at