Universalmuseum Home

100 Jahre Grenze II: 1919–1945

Leben an der Grenze

13.09.2018-20.01.2019


Kuratiert von: Helmut Konrad

Presserundgang: 12.09.2018, 11 Uhr
Eröffnung: 13.09.2018, 19 Uhr
Laufzeit: 14.09.2018–20.01.2019

 

Info Ausstellung: +43-316/8017-9810
Info Presse: +43-316/8017-9213 und DW -9211
presse@museum-joanneum.at


Zur Ausstellung

Auf der Basis privater und regionaler Fotosammlungen, Tondokumente und Filme zeigt das Museum für Geschichte eine Reihe von drei Ausstellungen zur Teilung der Steiermark infolge  des Ersten Weltkriegs sowie zu den Folgen dieser Grenzziehung im letzten Jahrhundert.

 

Das zweite Kapitel der Ausstellung 100 Jahre Grenze ist der Zeit von 1919 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs gewidmet: An der neuen Grenze im Süden der Steiermark folgen auf die turbulente Grenzziehung zwei Jahrzehnte relativer Normalität. Der Überfall der deutschen Wehrmacht auf Jugoslawien im Jahr 1941 verschiebt die faktische Grenze weit nach Süden bis an die alte Kronlandgrenze. Der nationalsozialistische Terror führt zur Zwangsaussiedlung der slowenischsprachigen Bevölkerung und zu einer radikalen Germanisierung der Untersteiermark. Der Gegenschlag der Titopartisanen verschiebt die Grenze erneut nach Norden, begleitet von der gewaltsamen Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung. Es dauert Monate, bis nach Kriegsende die Grenze von 1919 wieder politische Realität sein kann.

 

Weitere Informationen zur Ausstellungsreihe 100 Jahre Grenze finden Sie unter folgendem Link.

Ausstellungsvideo „100 Jahre Grenze II: 1919–1945. Leben an der Grenze"

Bildmaterial

Die honorarfreie Veröffentlichung ist nur in Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Ausstellung gestattet. Wir ersuchen Sie, die Fotografien vollständig und nicht in Ausschnitten wiederzugeben. Bitte betiteln Sie die Fotografien nach den beigestellten Angaben.

Weiteres Bildmaterial der Ausstellung finden Sie hier Expand Box

Pressekontakt

 

Universalmuseum Joanneum
Marketing & Kommunikation

 

Mariahilferstraße 4
8020 Graz, Austria
M: +43/664/8017-9211
presse@museum-joanneum.at