Haegue Yang

VIP’s Union

22.06.2017-02.04.2018


Kuratiert von: Barbara Steiner
Co-Kurator: Katrin Bucher Trantow

 

Haegue Yang - Eine Ausstellung in zwei Teilen


VIP's Union - Phase I

Eröffnung: 22.06.2017, 19 Uhr  

Presserundgang: 22.06.2017, 10:30 Uhr

Laufzeit: 23.06.2017-28.01.2018

Der erste Teil ist ab 23. Juni 2017 im gesamten Kunsthaus Graz zu sehen.

 

VIP's Union – Phase II

Eröffnung: 15.02.2018, 19 Uhr

Laufzeit: 16.02.–02.04.2018

Der zweite Teil ist ab 15. Februar 2018 im Space02 zu sehen.  

 

Info Ausstellung: +43-316/8017-9200

Info Presse: +43-316/8017-9213 und DW -9211

presse@museum-joanneum.at


Haegue Yang im Kunsthaus Graz

Zur Ausstellung

Für VIP’s Union hat die koreanische Künstlerin Haegue Yang „very important persons“ – VIPs – aus Graz und der Steiermark um die Leihgabe eines Stuhls bzw. Tisches ihrer Wahl gebeten. Es sind für das Kunsthaus wichtige Personen, also Menschen, die mit der Institution auf sehr unterschiedliche Weise in enger Beziehung stehen. Auf diese Weise baut sich ein kollektives Porträt des Kunsthauses, das sich aus vielen einzelnen Elementen speist. Jedes Möbelstück ist in seiner Ausdrucksform verschieden und die Gabe basiert auf der Großzügigkeit der Beteiligten.

 

Von der Künstlerin arrangiert, wird die Präsentation von VIP’s Union aus zwei Phasen bestehen. Zuerst, ab dem 22. Juni 2017, sind die Möbel im ganzen Haus zu sehen. In der zweiten Phase, vom 8. Februar bis 2. April 2018, bilden eine Ausstellung im Space02 und eine Katalog-Edition den Abschluss des Projekts. VIP’s Union in Graz steht mit früheren Präsentationen dieser Serie in Verbindung, die in Berlin, Bristol, Antwerpen, Bonn und Seoul realisiert wurden. Es ist somit auch das Porträt einer Kulturlandschaft des jeweiligen Ortes, gleichsam abstrakt, aber auch sehr konkret, weil sich darin verschiedene Geschmacksvorlieben und Vorstellungen in Bezug auf „very important persons“ und ihre Verbindung zu den jeweiligen Kulturinstitutionen als einer möglichen Gemeinschaft abbilden.

Bildmaterial

Die honorarfreie Veröffentlichung ist nur in Zusammenhang mit der Berichterstattung über die Ausstellung gestattet. Wir ersuchen Sie, die Fotografien vollständig und nicht in Ausschnitten wiederzugeben. Bitte betiteln Sie die Fotografien nach den beigestellten Angaben.