Universalmuseum Joanneum GmbH

Wasserversorgung, Landwirtschaft und Ernährung vor 3.500 Jahren

 

Erde – Wasser – Feuer. Lebensquellen und Wissensspeicher

Presseführung: 9. Mai 2019, 11 Uhr
Eröffnung: 9. Mai 2019, 19 Uhr
Archäologiemuseum, Schloss Eggenberg, Eggenberger Allee 90, 8020 Graz

www.archaeologiemuseum.at

 

Weitere Informationen sowie erstes Bildmaterial zur Ausstellung finden Sie online in unserem Pressebereich: Erde ­ Wasser ­ Feuer

Sujet "Erde – Wasser – Feuer",

Sujet "Erde – Wasser – Feuer", Zeichnung einer bronzezeitlichen Siedlung, Grafik: J. Wuitz

„Wie ernährte sich die bronzezeitliche Bevölkerung der Steiermark?“ „Wie versorgte sie sich mit Wasser?“. So lauten zwei zentrale Fragen, denen in der Sonderausstellung Erde – Wasser – Feuer. Lebensquellen und Wissensspeicher des Archäologiemuseums nachgegangen wird. Ausgehend von neuesten Forschungsergebnissen aus dem EU-Projekt PalaeoDiversiStyria, das den Lebensraum der Menschen auf dem Gebiet der Steiermark und des nördlichen Slowenien von der Urgeschichte bis zur Entdeckung der Neuen Welt erforscht, beschäftigt sich die Schau mit Landwirtschaft und Ernährung in der Vergangenheit.

 

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht der Fund zweier hölzerner Brunnenkästen. Der eine stammt aus der Bronzezeit und wurde in Wohlsdorf bei Wettmannstätten geborgen, der andere ist römerzeitlich und wurde unweit des ostslowenischen Ortes Dolga vas entdeckt. Es sind aber nicht nur die erhaltenen Hölzer, die für Staunen sorgen, sondern auch die Verfüllungen der zugeschütteten Brunnen, die gleichsam eine „Datenbank“ für viele vergessene Pflanzen und Tiere darstellen. Für die Archäobotanik und Archäozoologie sind diese Überreste kleine Puzzleteile, aus denen sich ein aussagekräftiges Bild von der Naturlandschaft, der Landwirtschaft und den Ernährungsgewohnheiten der Menschen jener Zeit zusammensetzen lässt.

 

Der Presserundgang zur Ausstellung findet statt

 

am Donnerstag, 9. Mai 2019, um 11 Uhr

im Archäologiemuseum, Schloss Eggenberg, Eggenberger Allee 90, 8020 Graz.

 

Im Rahmen des Presserundgangs stehen die Kuratorin Sarah Kiszter und die Kuratoren Marko Mele und Daniel Modl gerne für Interviews und Gespräche zur Verfügung.

 

____________________

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

Mit herzlichen Grüßen

Anna Fras und Julia Aichholzer