Universalmuseum Joanneum GmbH

Von Angesicht zu Angesicht mit unseren Vorfahren

 

Zum dritten Mal findet das „Forum Anthropologie“ in Schloss Eggenberg statt, das heuer unter dem Titel Von Angesicht zu Angesicht. Was neue Forschungsmethoden ermöglichen steht. Am 13. Dezember werden ab 12:30 Uhr in sechs Vorträgen nationaler sowie internationaler Wissenschaftler/innen neue Technologien und Erkenntnisse anthropologischer Forschungen vorgestellt. Dabei werden auch 3-D-Modelle von Schädelfunden präsentiert. Die Tagung ist frei zugänglich und wird heuer von der Abteilung Archäologie & Münzkabinett des Universalmuseums Joanneum gemeinsam mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Klinisch-Forensische Bildgebung veranstaltet.


Foto: Dorothea Talaa, heta regionalarchäologie

Im Rahmen des zum dritten Mal stattfindenden „Forums Anthropologie“ liegt der Fokus auf neuen Technologien, die im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung entwickelt und auch für die anthropologischen Forschungen am Menschen genutzt werden können. Namhafte Wissenschaftler/innen renommierter Institutionen aus Österreich und Deutschland präsentieren die Ergebnisse ihrer Forschungen, in deren Rahmen sie sich mit einem mittelsteinzeitlichen (Wöllersdorf, Niederösterreich: ca. 9.000 Jahre alt), einem jungsteinzeitlichen (Pöttsching, Burgenland: ca. 7.200 Jahre alt) und einem mittelalterlichen Schädelfund (Graz, Steiermark: ca. 700 Jahre alt) beschäftigten.

 

Der Vortragsbogen spannt sich von den anthropologischen und archäologischen Befunden bis zur Anfertigung medizinischer CT-Scans, von der digitalen 3-D-Daten-Aufbereitung zur Entwicklung maßstabgetreuer 3-D-Modelle bis zur Gesichtsrekonstruktion sowie Entwicklung und Anwendung neuer molekularer Verfahren zur Lebensaltersschätzung. Eine Besonderheit der Veranstaltung stellt die Präsentation der entwickelten 3-D-Modelle der Schädelfunde dar.

 

__________________________
 

Das detaillierte Programm finden Sie im Anhang, Bildmaterial steht auf unserer Presseseite zum Download zur Verfügung: Archäologiemuseum

 

Forum Anthropologie 2019

Von Angesicht zu Angesicht. Was neue Forschungsmethoden ermöglichen

13. Dezember 2019, ab 12:30 Uhr

Laternen-G’wölb, Schloss Eggenberg, Eggenberger Allee 90, 8020 Graz

www.archaeologiemuseum.at

 

__________________________
 

Wir freuen uns auf über Ihre Berichterstattung und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

 

Anna Fras
+43/664/8017-9211, anna.fras@museum-joanneum.at
Julia Aichholzer
+43/664/8017-9213, julia.aichholzer@museum-joanneum.at