Universalmuseum Joanneum GmbH

Volkskundemuseum feiert mit Symposium, Jubiläumsbuch und neuer CD

 

Symposium 100 Jahre Hirten- und Krippenlieder in der Antoniuskirche

Donnerstag, 17.11., 15 Uhr, Volkskundemuseum-Lounge

Festakt mit Buch- und CD-Präsentation

Donnerstag, 17.11., 18:30 Uhr, Antoniuskirche

Anmeldung erbeten: volkskunde@museum-joanneum.at, +43-316/8017- 9881

Jubiläumskonzerte

Mittwoch, 14.12., Freitag, 16.12., Sonntag, 18.12., Beginn jeweils 19 Uhr

Kartenvorverkauf ab 30.11.: Volkskundemuseum – Infopoint (Mo–Fr, 8–14 Uhr), Volkskundemuseum – Shop (Mi–So, 14–18 Uhr), Steirisches Volksliedwerk – Büro für Weihnachtslieder (Mo–Fr, 9:30–18 Uhr; Sa, 9:30–17 Uhr; 8.12. geschlossen)

Informationen: +43-316/8017-9899 und -9878 bzw. volkskunde@museum-joanneum.at

 

www.volkskundemuseum-graz.at

 

Das detaillierte Programm sowie Bildmaterial finden Sie unter folgendem Link: Hirten- und Krippenlieder

Seit 1916 erklingen in der Antoniuskirche des Grazer Volkskundemuseums die vorweihnachtlichen Hirten- und Krippenlieder. Die Veranstaltung ist somit seit 100 Jahren beliebt wie eh und je. Zum Jubiläum findet am 17. November 2016 ein Symposium statt, das der Geschichte dieser musikalischen Institution nachgeht. Im Anschluss daran werden eine Jubiläumspublikation sowie die neue CD mit einem Querschnitt des traditionellen Liedguts präsentiert.

Hirten- und Krippenlieder, 2008,

Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner

Die Hirten- und Krippenlieder gehen unter anderem zurück auf Volksschauspiele, Paradeis-, Krippen-  und Leiden-Christi-Spiele, die vor allem im Oberen Murtal, im Mürztal sowie im Ennstaler Raum und in der Weststeiermark verbreitet waren. Auf Initiative von Viktor Zack und Viktor Geramb wurde dieses Liedgut im frühen 20. Jahrhundert aufgezeichnet und im Archiv des Volkskundemuseums dokumentiert.

 

Konzerte mit historischen Reminiszenzen

Das Repertoire der diesjährigen Jubiläumskonzerte umfasst den gesamten Weihnachtszyklus –  von der Verkündigung an Maria bis zum Besuch der Könige an der Krippe – und verspricht eine musikalische Zeitreise in das Jahr 1916, doch auch einige neue bzw. neu bearbeitete Stücke werden zu hören sein. Das in bewährter Weise von Eva Maria Hois vom Steirischen Volksliedwerk zusammengestellte Programm wird auch heuer von jungen Künstlerinnen und Künstlern des Johann-Joseph-Fux Konservatoriums unter der Leitung von Zuzana Ronck dargeboten.

 

Symposium und Jubiläumsfeier

Am 17. November veranstaltet das Volkskundemuseum das Symposium 100 Jahre Hirten- und Krippenlieder in der Antoniuskirche mit volkskundlichen, historischen und musikwissenschaftlichen Vorträgen rund um das Singen im Advent sowie die traditionsreichen Aufführungen in der Antoniuskirche. Im Rahmen eines Festakts werden anschließend die Jubiläumspublikation sowie die neue CD vorgestellt, und selbstverständlich darf auch hierbei die musikalische Umrahmung nicht fehlen.

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung und stehen bei Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße

Anna Fras