Universalmuseum Joanneum GmbH

Verleihung der "Landeskunst- und -kulturpreise 2016" und Ausstellungseröffnung des "Förderungspreises für zeitgenössische bildende Kunst"

 

Landeskunst- und -kulturpreise 2016

Verleihung: 17. November 2016, 19 Uhr

Auditorium, Joanneumsviertel, 8010 Graz

www.kultur.steiermark.at

 

Ausstellungseröffnung: Förderungspreis für zeitgenössische bildende Kunst

Eröffnung: 17. November 2016, 21 Uhr

Ausstellungsdauer: 18.11.2016–12.03.2017

Kuratiert von Zoran Erić

Neue Galerie Graz, Joanneumsviertel, 8010 Graz

www.neuegaleriegraz.at

 

Weitere Informationen sowie erstes Bildmaterial zur Verleihung der Preise und zur Ausstellung finden Sie unter folgendem Link: Landeskunst- und –kulturpreise und Förderungspreis

Kulturlandesrat Christian Buchmann verleiht die diesjährigen Landeskunst- und –kulturpreise am 17. November um 19 Uhr in den Kategorien Architektur, bildende Kunst und Literatur sowie den Hanns-Koren-Kulturpreis. Am selben Tag wird um 21 Uhr die Ausstellung Förderungspreis des Landes Steiermark für zeitgenössische bildende Kunst 2016 eröffnet, welche Werke von 20 steirischen Künstlerinnen und Künstlern zeigt. Weiters werden in diesem Rahmen auch folgende Sponsorenpreise vergeben: „contempus“-Preis, Viktor-Fogarassy-Preis und der Preis der Steiermärkischen Bank und Sparkassen AG.

 

Wir laden sehr herzlich zur Preisverleihung und dem anschließenden Presserundgang durch die Ausstellung ein. Im Anschluss stehen Kulturlandesrat Christian Buchmann sowie die Preisträgerinnen und Preisträger sehr gerne für Gespräche zur Verfügung.

David Reumüller, "Waited_01", 2016,

Fotografie (Performance: Christina Lederhaas)

Zu den Preisen

In diesem Jahr wird Dietger Wissounig mit dem Architekturpreis des Landes Steiermark ausgezeichnet. Den Hanns-Koren-Kulturpreis erhält Hermann Glettler, Pfarrer der Kirche St. Andrä und der manuskripte-Preis geht an den Literaten Andreas Unterweger. Die Trägerin bzw. der Träger des Förderungspreises für zeitgenössische bildende Kunst wird an diesem Abend bekannt gegeben.

 

Zur Ausstellung

Zoran Erić, der alleinige Juror und Kurator der Ausstellung für den Förderungspreis des Landes Steiermark für zeitgenössische bildende Kunst 2016 wählte für die Ausstellung verschiedene Positionen aus und versuchte einen roten Faden zu finden. Vermeiden wollte der Kurator eine einfache Übersicht in der Tradition der alten Pariser Salons. Das warf folgende Fragen auf: Wie sucht man Künstler/innen aus, die eine bestimmte Region vertreten, und was bedeutet das in unserer globalisierten Welt? Ist die Idee vom genius loci noch aktuell, oder genügt bereits ein Hauch „lokaler Würze“, um ein Kunstwerk im globalen Kunstkontext zu positionieren? Diese und weitere Fragen abwägend, entschloss er sich einerseits, konzeptionelle Cluster und Formen künstlerischer Praktiken oder Medien zu präsentieren. Zu sehen sind etwa mehrere zeitbasierte Arbeiten, Videos und experimentelle Filme mit einer komplexen kinematografischen Sprache und vielschichtigen Narratologien. Ebenfalls wichtig waren jene Künstler/innen, die ihr eigenes Universum mit wissenschaftlichem oder auch manchmal humorvollem Ansatz kreieren. Last but not least, sind Arbeiten zu sehen, die mittels Objekten, Installationen oder mises-en-scenes in räumlichen und ambientalen Anordnungen realisiert wurden.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und stehen bei Rückfragen sehr gerne zur Verfügung!

 

Herzliche Grüße

Anna Fras