Universalmuseum Joanneum GmbH

Themenabend zu „Klimawandel und Tourismus“ und BOKU Wien zu Gast im Naturkundemuseum in Graz

 

Der Klimawandel wird jeden Tag sichtbarer und hat nicht nur Auswirkungen auf unseren Alltag, sondern auch auf unser Freizeitverhalten. Bei der diesjährigen Veranstaltung Der Klimawandel und die Steiermark am 12. und 13.12.2019 stehen der Tourismus sowie unsere Böden im Mittelpunkt. Der Tourismus ist einerseits vom Klimawandel betroffen und andererseits dessen Mitverursacher. Die Keynote am 12.12. um 18 Uhr von Ulrike Pröbstl-Haider (BOKU Wien) geht der Frage nach, ob Tourismus ein Verursacher des Klimawandels oder Wegbereiter für einen neuen Lebensstil ist. Am 13.12. ist die BOKU Wien zu Gast und vermittelt den ganzen Tag Wissenswertes zum Thema "Boden". Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. 


Grafik: Universalmuseum Joanneum/A. Weishaupt

Der Themenabend am 12. Dezember bietet Vorträge, Stationen und die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Nach der Keynote können sich Interessierte von 19 bis 22 Uhr bei vier Stationen zu den Schwerpunkten „Wetter/Klima“, „Faktencheck“, „Natur/Mensch“ und „Stadt/Land“ mit Expertinnen und Experten der ZAMG – Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, des Naturschutzbundes Steiermark, des Wegener Centers für Klima und Globalen Wandel, der BOKU Wien sowie der Stadt Graz, des Landes Steiermark und des Grazer Naturkundemuseums austauschen. Einige der Themen sind „Grazer Tourismus im Zeichen des Klimawandels“, „Welche Auswirkungen auf Winter- und Sommertourismus sind zu erwarten?“, „Steirische Schutzgebiete – Kleinode mit Tourismusfaktor?“, „Tierischer Tourismus – gekommen, um zu bleiben?“ oder „Die Argumente der Klimaskeptiker im Faktencheck“.

Nach dem Auftaktabend ergänzt der Aktionstag BOKU Wien zu Gast am 13. Dezember das Programm. Gemeinsam mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der BOKU kann von 10 bis 15 Uhr in sechs Stationen beobachtet, untersucht und experimentiert werden. In Anlehnung an die aktuelle Ausstellung Die dünne Haut der Erde erfährt man Wissenswertes zum Thema „Boden und Klimawandel“ aus verschiedenen Forschungsbereichen. Von der Vorstellung verschiedener Bodenprofile über die Mikrobiologie der Böden und den Erhalt der Kulturlandschaften bis hin zu den Auswirkungen des Klimawandels auf die Böden werden vielfältige Themen interaktiv erfahrbar gemacht.

 

_____________________________
 

Das ausführliche Programm sowie Bildmaterial finden Sie unter: Schauplatz Natur 2019

 

Der Klimawandel und die Steiermark. Rund um den Tourismus
Donnerstag, 12.12.2019, 18–22 Uhr
Eintritt frei

 

BOKU Wien zu Gast 
Freitag, 13.12.2019, 10–15 Uhr
Eintritt frei


Naturkundemuseum, Joanneumsviertel, 8010 Graz
www.naturkunde.at

 

In Kooperation mit: CCCA, Climate Change Centre Austria, Graz; Karl-Franzens-Universität Graz, Wegener Center für Klima und Globalen Wandel; Klimabündnis Steiermark; Land Steiermark, Referat Energietechnik und Klimaschutz; Naturschutzbund Steiermark; Stadt Graz, Umweltamt; Umwelt-Bildungs-Zentrum Steiermark; Universität für Bodenkultur Wien, Institut für Meteorologie; Universität für Bodenkultur Wien, Institut für Landschaftsentwicklung, Erholungs- und Naturschutzplanung; ZAMG, Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, Graz

 

___________________________

Sollten Sie Interesse an Interviews mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern haben, organisieren wir diese gerne. Wir freuen uns über Ihr Kommen, Ihre Berichterstattung und stehen für Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.

 

Anna Fras
+43/664/8017-9211, anna.fras@museum-joanneum.at
Julia Aichholzer
+43/664/8017-9213, julia.aichholzer@museum-joanneum.at