Universalmuseum Joanneum GmbH

Schwere Sturmschäden im Eggenberger Schlosspark

 

Die starken Stürme der vergangenen 24 Stunden haben zu schweren Schäden am historischen Baumbestand des Eggenberger Schlossparks geführt. Einige große Bäume sind ganz gefallen, es gibt zahllose Astbrüche und kleinere Schäden, deren Konsequenzen noch nicht abzuschätzen sind. Die Entscheidung über die Zugänglichkeit des Parks sowie der Museen in Schloss Eggenberg fällt morgen um 9 Uhr, abhängig von der Gefahrenlage. 

Sturmschaden an der Blutbuche,

Sturmschaden an der Blutbuche in Schloss Eggenberg, Foto: UMJ

Die große alte Blutbuche ist besonders stark betroffen. Im gesamten Park hängen große Äste und Baumteile in den Kronen, die jederzeit abstürzen können. Nach dem Abklingen des Sturms, der immer noch zu stark ist, werden ein Baumsachverständiger und das Eggenberger Gartenteam eine genaue Einschätzung vornehmen können. Bis dahin muss der Park ganz geschlossen bleiben, danach wird vielleicht eine Teilsperre nötig bleiben. Wie lange und in welchem Umfang diese Maßnahmen notwendig sein werden, lässt sich noch nicht abschätzen.

 

Die Sicherheit unserer Gäste und Mitarbeiter/innen steht gegenwärtig im Vordergrund. Wir bitten daher um Verständnis, dass der Park morgen voraussichtlich nicht besucht werden kann und die Museen eingeschränkt zugänglich sind.

 

_______________________

 

Schloss Eggenberg
Eggenberger Allee 90, 8020 Graz
www.welterbe-eggenberg.at

 

Bildmaterial finden Sie zum Download unter: Schloss Eggenberg

 

_______________________

 

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Anna Fras
+43/664/8017-9211, anna.fras@museum-joanneum.at

Julia Aichholzer
+43/664/8017-9213, julia.aichholzer@museum-joanneum.at