Universalmuseum Joanneum GmbH

Peter Kogler und das Kunsthaus Graz laden am 22. und 23. April zum Mitmachen ein

 

Im Vorfeld der Ausstellung Connected. Peter Kogler with ...  realisiert der österreichische Medienkünstler im Rahmen des diesjährigen Klanglichts eine Doppelintervention. An der BIX-Medienfassade des Kunsthauses Graz und im Stadtraum tauchen Peter Koglers hypnotische Muster auf. Am 22. und 23. April wird der Lendkai vor dem Kunsthaus jeweils pünktlich von 20:30 bis 20:45 Uhr zum Ort der Begegnung, zur kurzzeitigen Tanzfläche und bewegten Lichtspiel. Zur Komposition von Franz Pomassl verschmilzt der Platz mit dem Haus und den mitmachenden Passantinnen und Passanten zum pulsierenden Ganzen. Fürs Mitmachen erhalten alle (so lange der Vorrat reicht!) einen bedruckten Schal, der eine limitierte Künstleredition Koglers ist.

 

Künstleredition von Peter Kogler,

Künstleredition von Peter Kogler, Foto: Universalmuseum Joanneum

Peter Kogler arbeitet seit den 1980er-Jahren als Medienkünstler zwischen Computergrafik, Film, Collage und Architektur. Seine Beschäftigung mit dem technischen und reproduzierbaren Bild und der Wirkmacht der Medien macht ihn heute unter den Bedingungen eines digital beeinflussten Alltags zum Visionär eines Umgangs mit der Macht der Masse. „Ich freue mich auf einen ,leuchtenden Menschenweg´ vor dem Kunsthaus, der Teil eines Bildraumes von Peter Kogler wird. Danach nehmen alle Beteiligten ihren persönlichen Kogler mit in den Stadtraum und nach Hause … ein wunderbares Bild vom realen Nachhall dieses gemeinsamen Erlebnisses,“ freut sich Katrin Bucher Trantow, Chefkuratorin des Kunsthauses Graz.

_____________________
 

Peter Kogler. Klanglicht Connected
22. und 23. April, 20:30–20:45 Uhr
Kunsthaus Graz, Lendkai 1, 8010 Graz
www.kunsthausgraz.at

 

Mit choreografischer Unterstützung von Gabriella Dokter.
Supported by legero united – the shoemakers | Initiator of con-tempus.eu www.con-tempus.eu
 

 

Bildmaterial zur Ausstellung sowie das Foto des Schals finden Sie unter: Connected
 

_____________________

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung und stehen für Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße

Anna Fras
+43/664/8017-9211, anna.fras@museum-joanneum.at
Julia Aichholzer
+43/664/8017-9213, julia.aichholzer@museum-joanneum.at