Universalmuseum Joanneum GmbH

Norbertine Bresslern-Roth in der Neuen Galerie Graz

 

Norbertine Bresslern-Roth. Tiermalerin

Laufzeit: 26.10.2016-17.04.2017

Neue Galerie Graz, Joanneumsviertel, 8010 Graz

www.neuegaleriegraz.at/tiermalerin

 

Weitere Informationen sowie Bildmaterial von der Eröffnung und zur Ausstellung finden Sie unter folgendem Link: Norbertine Bresslern-Roth

Meisterin der Tiermalerei

Unter großem Publikumsandrang wurde am 25.10. die umfangreiche Retrospektive zur Grazer Tiermalerin Norbertine Bresslern-Roth (1891–1978) in der Neuen Galerie Graz eröffnet. Damit schließt sich auch der Ausstellungsreigen zum diesjährigen Tierschwerpunkt im Universalmuseum Joanneum.

 

Schon zu Lebzeiten galt Bresslern-Roth als die bedeutendste Tiermalerin Europas. Die aktuelle Ausstellung widmet sich ihrem malerischen und grafischen Werk, präsentiert neue Erkenntnisse zu ihrem Schaffen und betont auch die Bedeutung ihrer detailgetreuen naturwissenschaftlichen Illustrationen. Die gemeinsame Präsentation mit zoologischen Präparaten, die oft als Vorlage für ihre Arbeiten dienten, schlägt auch eine Brücke zum benachbarten Naturkundemuseum und zur engen Beziehung zwischen Bresslern-Roth und dem Joanneum: Schon als junge Künstlerin erhielt sie 1911 erste Illustrationsaufträge für das Museum, und ab 1936 schuf sie 10 Hintergrundmalereien für Dioramen, die in der naturkundlichen Schausammlung zu sehen waren.

Joanneums-Direktor Wolfgang Muchitsch, Kulturlandesrat Christian Buchmann, Kuratorin Christa Steinle, Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner

Foto: Universalmuseum Joanneum/N. Lackner

Kuratorin Christa Steinle weist darauf hin, dass dieser Ausstellung ein fünf Jahre dauerndes Forschungsprojekt vorangegangen ist. Auf Grundlage der aktuellen Quellenlage konnten neue Facetten des Lebens und Schaffens von Norbertine Bresslern-Roth herausgearbeitet werden. Vor allem der Briefwechsel mit ihrer ehemaligen Schülerin Else Schrader ermöglichte wertvolle Einblicke in die Gedankenwelt der Künstlerin.  Ob im Kreislauf der Natur oder als lebendes Modell – Tiere prägen das Gesamtwerk der Künstlerin, wie die aktuelle Schau mit einer großen Auswahl an Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen und Druckgrafiken eindrucksvoll belegt. Der reich illustrierte Katalog zur Ausstellung gibt Gelegenheit, sich intensiv mit Bresslern-Roths spannender Biografie und den (kunst-)historischen Rahmenbedingungen ihres Schaffens auseinanderzusetzen.

 

Parallel zur Ausstellung in der Neuen Galerie widmet sich die Steiermärkische Landesbibliothek mit Bresslern-Roths KINDERWELTEN dem gebrauchsgrafischen Werk der Künstlerin. Gezeigt werden ihre Illustrationen, die sehr geschätzt wurden und über Jahrzehnte hinweg vor allem im Alltag von Kindern präsent waren.

 

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung und stehen bei Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße

Franz Lammer