Universalmuseum Joanneum GmbH

Nachhaltige Kooperation zwischen Energie, Schule und Kunst

 

Der 3. Mai ist der „Internationale Tag der Sonne“ und aus diesem Anlass lädt die Energie Graz bei freiem Eintritt in das Kunsthaus Graz ein, wo aktuell die Personale Jun Yang. Der Künstler, das Werk und die Ausstellung zu sehen ist. Der regionale Energiedienstleister, der seit Jahren auf Sonnenenergie setzt, konzipierte gemeinsam mit dem Kunsthaus eine Reihe von Workshops für Schüler/innen der Grazer Ortweinschule. Der finale Workshop, auf Basis dessen Arbeiten für die BIX-Medienfassade entstehen, findet an diesem Tag statt und die Ergebnisse werden ab Oktober 2019 die Kunsthaus-Fassade beleuchten.

Gruppenfoto,

Gruppenfoto, Jonathan Hoier (Lehrer, vorne links kniend), Geschäftsführer der Energie Graz Werner Ressi (Mitte links) und Boris Papousek (Mitte rechts), Andreas Schnitzler (Universalmuseum Joanneum, Mitte hinten) und David Reischl (Lehrer, vorne rechts stehend) mit Schülerinnen und Schülern der Fachrichtung „Film und MultimediaArt“ der Grazer Ortweinschule, Foto: Universalmuseum Joanneum/J.J. Kucek

„Mit aller Energie für ein nachhaltiges und lebenswertes Graz! – Das ist das Credo unseres Unternehmensleitbildes. Ein klima- und umweltfreundliches Energiesystem bildet die Basis für die hohe Lebensqualität in Graz. Mit dem Einsatz erneuerbarer Energie, beispielsweise aus unseren Photovoltaikanlagen, holen wir sprichwörtlich die Sonne in die Stadt. Am Tag der Sonne setzen wir ein Zeichen für erneuerbare Energie und laden bei freiem Eintritt ins Kunsthaus Graz ein. Vor allem freut uns im Rahmen des Kooperationsprojekts die Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern der Grazer Ortweinschule, da das Bewusstsein der Jugend für saubere Energie unser aller Zukunft prägen wird“, so die beiden Geschäftsführer der Energie Graz, Boris Papousek und Werner Ressi.

 

Licht ist Kommunikation

Die BIX-Medienfassade des Kunsthauses Graz dient der Kommunikation und Interaktion mit dem urbanen Raum in Richtung Mur und Innenstadt und stand seit der Eröffnung des Hauses im Jahr 2003 im Mittelpunkt zahlreicher Kooperationen. Mit dem Sommersemester 2019 begann eine besondere Zusammenarbeit mit der Fachrichtung „Film und MultimediaArt“ der Grazer Ortweinschule: Die Schüler/innen beschäftigen sich im Rahmen ihres Unterrichts gemeinsam mit dem Medienkünstler und Lehrer Jonathan Hoier sowie dem Lehrer David Reischl mit der Frage, welche Rolle die BIX-Medienfassade im Stadtraum von Graz einnehmen soll und welche neuen Wege der Kommunikation sie ermöglichen könnte.

 

Kooperation ermöglicht Neues

Ein regelmäßiger Austausch mit Gästen, die von ihren Erfahrungen mit der BIX-Fassade berichten, bringt wertvolle Impulse in die Arbeit der Schüler/innen ein. Dafür eingeladen werden etwa Mediendesigner/innen und Künstler/innen wie Onur Sönmez, Katharina Diem, Zálan Szakács, Tristan Schulze die Kuratorinnen Katrin Bucher Trantow und Elisabeth Schlögl sowie Philipp Töscher als Content Stratege der Energie Graz. Ziel der Kooperation zwischen der Ortweinschule Graz und dem Kunsthaus Graz ist es, neue Projekte für die BIX-Medienfassade zu entwickeln, unterstützt und gefördert von der Energie Graz. Ab Oktober 2019 werden die entstandenen Arbeiten auf der Fassade umgesetzt. Mit Kooperationen wie diesen gelingt es, junge Menschen für die BIX-Medienfassade zu begeistern. Mit frischem Elan und kreativen Ideen werden sie die Kunsthausfassade herausfordern und neue Potenziale erkennen.

 

________________________

 

„Tag der Sonne“ im Kunsthaus Graz
3. Mai 2019, 10–17 Uhr
Eintritt frei
www.kunsthausgraz.at

 

________________________

 

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung und stehen für Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße

 

Julia Aichholzer
+43/664/8017-9213, julia.aichholzer@museum-joanneum.at

Anna Fras
+43/664/8017-9211, anna.fras@museum-joanneum.at