Universalmuseum Joanneum GmbH

Österreichisches Museumsgütesiegel: Beispiellose Erfolgsbilanz des Joanneums

 

6 Museen des Universalmuseums Joanneum sind im Rahmen des diesjährigen Österreichischen Museumstages mit dem Österreichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet worden. 5 weiteren Museen aus dem Joanneumsverband wurde das Gütesiegel für 5 Jahre verlängert.

 

Das Landeszeughaus, das Museum im Palais, das Münzkabinett, Schloss Eggenberg sowie das Jagdmuseum und das Landwirtschaftsmuseum in Schloss Stainz erhielten vergangenen Freitag die begehrte Auszeichnung.

 

Verlängert wurden die Gütesiegel für die Alte Galerie, das Archäologiemuseum, das Naturkundemuseum, die Neue Galerie Graz inkl. BRUSEUM und für Schloss Trautenfels. Somit tragen insgesamt 11 Häuser des Universalmuseums Joanneum das im Jahr 2002 vom Museumsbund Österreich gemeinsam mit ICOM Österreich erarbeitete und nach internationalen Standards definierte Österreichische Museumsgütesiegel – kein anderes Museum in Österreich hat eine derartige Erfolgsgeschichte aufzuweisen.

Gruppenbild mit den Preisträgerinnen und Preisträgern

© Cornelia Hefel

„Für unsere Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und uns sind die Auszeichnungen einerseits Anerkennung für die bisher geleistete Arbeit, andererseits aber auch Bestätigung für unseren eingeschlagenen Weg“, freuen sich die Geschäftsführer des Universalmuseums Joanneum, Peter Pakesch und Wolfgang Muchitsch. „Dank der Sanierungs- und Neuaufstellungswelle des Joanneums spielt die Steiermark im Bundesländervergleich in der höchsten Liga. Das spiegelt sich auch in den Besuchszahlen der diesjährigen Langen Nacht der Museen wider: Die drei meistbesuchten Museumsstandorte in der Steiermark – Schloss Eggenberg, Kunsthaus Graz und das Naturkundemuseum – sind Teile des Universalmuseums Joanneum. Kein anderes Landesmuseum kann einen derartigen Erfolg verzeichnen.“ 

 

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung!

 

Herzliche Grüße
Christoph Pelzl