Universalmuseum Joanneum GmbH

Letztes Kapitel der Ausstellungsreihe zur Grenze im Süden der Steiermark im Museum für Geschichte

 

100 Jahre Grenze III: 1946–2018. Leben mit der Grenze

Presseführung: Mittwoch, 30. Jänner 2019, 11 Uhr
Eröffnung: Donnerstag, 31. Jänner 2019, 19 Uhr
Museum für Geschichte, Sackstraße 16, 8010 Graz
www.museumfürgeschichte.at

 

Weitere Informationen sowie erstes Bildmaterial zur Ausstellung finden Sie online in unserem Pressebereich:100 Jahre Grenze III

Zollkontrolle am Grenzübergang Spielfeld, 1965,

Zollkontrolle am Grenzübergang Spielfeld, 1965, Foto: Egon Blaschka, Multimediale Sammlungen/UMJ

Auf der Basis privater und regionaler Fotosammlungen, Tondokumente und Filme zeigt das Museum für Geschichte eine Reihe von drei Ausstellungen zur Teilung der Steiermark infolge des Ersten Weltkrieges sowie zu den gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Folgen dieser Grenzziehung bis in die Gegenwart.

 

Der dritte und letzte Teil der Ausstellungsreihe ist unter dem Titel Leben mit der Grenze den Durchlässigkeiten und Undurchlässigkeiten der Grenze ab 1946 bis in die Gegenwart gewidmet. Neben dem Fall des Eisernen Vorhangs werden die Unabhängigkeit und der EU-Beitritt Sloweniens thematisiert. Das gefühlte Verschwinden der Grenze wird ebenso in den Blick genommen wie ihre vorübergehende Wiederkehr in den Jahren 2015 und 2016. Bad Radkersburg sowie speziell Spielfeld werden als zentrale Übergangsstellen für Tausende Menschen auf der Flucht vorgestellt.

 

Der Presserundgang zur Ausstellung findet statt

 

am Mittwoch, 30. Jänner 2019, um 11 Uhr,
im Museum für Geschichte, Sackstraße 16, 8010 Graz.

 

Im Rahmen des Presserundgangs stehen der Kurator Helmut Konrad sowie die wissenschaftliche Mitarbeiterin Petra Greeff für Interviews und Gespräche zur Verfügung.

 

__________

 

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Anna Fras
+43/664/8017-9211, anna.fras@museum-joanneum.at
Julia Aichholzer
+43/664/8017-9213, julia.aichholzer@museum-joanneum.at