Universalmuseum Joanneum GmbH

Im Kunsthaus Graz wird der "Wilde Mann" zur „Wilden Frau“

 

OHA: RESANITA. Wilde Frau

Kunsthaus Graz, Offenes Haus, Space05, Lendkai 1, 8020 Graz

 

Eröffnung: 05. April 2016, 19 Uhr
Laufzeit: 06.04.-17.04.2016
Kuratiert von Katrin Bucher Trantow

Weitere Informationen zu den Künstlerinnen sowie Bildmaterial finden Sie unter: Wilde Frau

Am 6. April wird die neue Ausstellung Wilde Frau des Künstlerduos RESANITA im Kunsthaus Graz eröffnet, und auch das gleichnamige Buch wird an diesem Abend erstmals präsentiert. Die beiden Künstlerinnen Resa Pernthaller und Anita Fuchs interpretieren den Archetypus des „Wilden Mannes“ neu und machen ihn im Rahmen der Reihe „Offenes Haus“ zur gleichwertigen „Wilden Frau“.

Die Ausstellung

Der „Wilde Mann“ ist eine bekannte archetypische Figur und findet sich in nahezu allen Kulturen wieder. Als mythisches Wesen lässt er die archaische Kraft der Natur, die tiefe Verbindung mit ihr sowie deren Überwindung durch den kulturalisierten Menschen sichtbar werden. Anhand freier, fiktiver „Rekonstruktionen“ machen RESANITA diesen männlichen Archetypus zur „Wilden Frau“ – zu einer gleichwertigen, starken anthropomorphen Gestalt.

 

Das Fundament des Projekts war eine künstlerische Recherche, die von der Steirischen Kulturinitiative unterstützt wurde. Von Juni bis November 2015 forschten und arbeiteten die Künstlerinnen in Österreich, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Rumänien, in der Ukraine und der Slowakei sowie in Tschechien und Polen. RESANITA reagieren mit ihrer feministischen Intervention auf die Fotoserie Wilder Mann von Charles Fréger, die den Ausgangspunkt für ihr Projekt darstellte. Konsequenterweise antworten RESANITA in ihrer Ausstellung ebenfalls im Medium der Fotografie, das in zwei Animationen quasi magische und beschwörende Kraft erhält.

 

Das Buch

Die Publikation Wilde Frau erschien im Verlag Bibliothek der Provinz und entstand in Zusammenarbeit mit mehreren Autorinnen und Autoren:

 

Elsbeth Wallnöfer, Kulturanthropolgin, Philosophin
Lucas Gehrmann, Kurator Kunsthalle Wien, Kulturpublizist
Martin Pollack, Publizist, Schriftsteller, Journalist
Elisabeth von Samsonow, Künstlerin, Philosophin

 

Offenes Haus

Die Ausstellung ist das zweite Projekt der Reihe „Offenes Haus“, mit der sich das Kunsthaus Graz in verschiedene künstlerische und gesellschaftliche Richtungen öffnet. Unterschiedliche Ausstellungs- und Vermittlungsformate – ob Installation, Performance, Vorträge oder Workshops – ermöglichen eine flexible Zusammenarbeit mit lokalen Kooperationspartnerinnen und -partnern sowie eine lebendige diskursive Begegnung mit zeitgenössischer Kunst, die Partizipation fördert.

 

Wir freuen uns über Ihre Berichterstattung und stehen bei Rückfragen sehr gerne zur Verfügung.

 

Herzliche Grüße

Anna Fras