Universalmuseum Joanneum GmbH

Grazer Volkskundemuseum startet Sammlungsaufruf

 

Das Volkskundemuseum wird im Jahr 2020 umgebaut, neu aufgestellt und öffnet seine Türen im April 2021 mit einer neuen großen Ausstellung. Um die Sammlung zu erweitern, werden Objekte von 1930 bis heute rund um die Themen „zunehmender Wohlstand“, „steigender Konsum“, „Herkunft“, „veränderte Arbeitswelt“, „Mobilität“, „Migration“, „Umwelt“, „Gegenkulturen“ und „Gegentrends“ gesucht. Der Auftakt findet am 6. und 7. Dezember statt: Jeweils von 10 bis 15 Uhr können Erinnerungsstücke in die Paulustorgasse 13, 8010 Graz, gebracht werden. Im Zentrum der Suche stehen Objekte, die mit einer persönlichen Geschichte, Erinnerungen und Gefühlen verknüpft sind. Da auch die mit den Gegenständen verbundenen Geschichte protokolliert werden soll, sollte man sich etwas Zeit nehmen.


Foto: Universalmuseum Joanneum/J. Maier

Das Volkskundemuseum in Graz baut um und eröffnet im Frühjahr 2021 eine neue permanente Ausstellung. Daher bittet das kuratorische Team um Gegenstände von Großeltern oder Eltern oder um Objekte, die mit der eigenen Biografie verknüpft sind – Gegenstände aus Dachböden und Kellern, Alltagsgegenstände, Festgegenstände, Filme, Fotos oder Erinnerungsstücke. Gesucht werden Dinge, die mit Ereignissen, persönlichen Erinnerungen oder Gefühlen verknüpft sind. Dinge, die den Wandel unserer Zeit und die Vielfalt der Gesellschaft in der Steiermark abbilden. Das Museum interessiert sich dabei vor allem für Objekte aus dem Zeitraum von 1930 bis heute aus allen Lebenswelten, nicht ausschließlich der bäuerlichen. Um für ein Volkskundemuseum Relevanz zu haben, müssen diese Dinge nicht zwingend monetär wertvoll oder einzigartig sein. Dabei baut das Museum auch auf die Mithilfe der Menschen in und aus der Steiermark und startet daher Sammlungsaufrufe.

 

Wie kann man die Vitrinen füllen?

Die Auftaktveranstaltung zu der Sammelaktion findet am Freitag, 6. Dezember, und Samstag, 7. Dezember 2019 statt. Weitere Sammlungsaufrufe in den steirischen Regionen werden im Laufe des nächsten Jahres folgen. An diesen beiden Tagen können Interessierte ihre Objekte (oder Fotos davon) im Volkskundemuseum in der Paulustorgasse 13, 8010 Graz, vorbeibringen und für die Sammlung vorschlagen. Das Museumsteam begutachtet mit den Schenkerinnen und Schenkern bzw. Leihgeberinnen und Leihgebern gemeinsam diese Erinnerungsstücke. Dafür sollte man sich unbedingt etwas Zeit nehmen, denn die Kuratorinnen und Kuratoren möchten in einem persönlichen Gespräch die mit den Gegenständen verbundenen Geschichten protokollieren.

 

____________________________

 

Heben Sie sich für uns auf. Sammlungsaufruf des Volkskundemuseums
6. und 7. Dezember 2019, 10 bis 15 Uhr
Volkskundemuseum, Paulustorgasse 13, 8010 Graz
www.volkskundemuseum-graz.at

 

Weitere Informationen sowie ein Kontaktformular finden Sie unter: Sammlungsaufruf

Bildmaterial und den Pressetext finden Sie unter: Volkskundemuseum

 

____________________________
 

Wir freuen uns auf über Ihre Berichterstattung und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

 

Anna Fras
+43/664/8017-9211, anna.fras@museum-joanneum.at
Julia Aichholzer
+43/664/8017-9213, julia.aichholzer@museum-joanneum.at